Rise of the Tomb Raider: Systemanforderungen für die PC-Version

Victoria Scholz

Nachdem Lara Croft lediglich auf der Xbox Gräber ausrauben durfte, steht nun der Release-Termin für den PC fest: Rise of the Tomb Raider erschien am 28. Januar 2016. Nun hat Publisher Square Enix auch die offiziellen Systemanforderungen für die PC-Version veröffentlicht, die wir euch im nachfolgenden Artikel zeigen.

Neben den Minimum-Systemanforderungen für die PC-Version von Rise of the Tomb Raider hat Square Enix nun auch die empfohlenen Systemvoraussetzungen enthüllt. Wagen wir nun einen Blick auf die Systemvoraussetzungen, damit Lara Croft problemlos auf die Jagd nach den gefürchteten Trinity-Soldaten gehen kann.

Rise of the Tomb Raider Werbung.

Rise of the Tomb Raider: Die offiziellen Systemanforderungen für die PC-Version sind veröffentlicht

Bilderstrecke starten(6 Bilder)
5 Dinge, die ihr über Tomb Raider noch nicht wusstet

Im Nachfolger des erfolgreichen Reboots Tomb Raider kämpft sich Lara durch Sibirien, um das Geheimnis der Unsterblichkeit zu enthüllen. Und wie bei jeder Schatzsuche ist Lara natürlich nicht die einzige, die das Rätsel der ewigen Jugend sucht. Sie kämpft gegen die Zeit, um die rücksichtslose Organisation Trinitiy daran zu hindern, vorher das Geheimnis zu finden.

Rise of the Tomb Raider jetzt für den PC vorbestellen*

Auf dem Weg dorthin dürft ihr natürlich wieder allerhand Gräber durchsuchen, an Rätseln verzweifeln und neue Allianzen formen. Damit das auch reibungslos klappt, haben wir hier nachfolgend die Systemanforderungen für die PC-Version von Rise of the Tomb Raider für euch.

Das sind die Systemvoraussetzungen für das Action-Adventure

Die minimalen Anforderungen für Rise of the Tomb Raider sind nicht übermäßig hoch. Mit einem normalen Gaming-PC solltet ihr also das sibirische Abenteuer flüssig auf den Bildschirm bekommen. Ihr könnt diesen Teil der Tomb-Raider-Reihe wieder mit einem Gamepad spielen. Dies empfehlen wir euch, da die PC-Version einige Probleme mit der Steuerung hat.

Rise of the Tomb Raider erscheint nicht, wie vorher angekündigt, mit einer noch unveröffentlichen Technologie von Nvidia namens VXAO (Voxel-basiert). Stattdessen läuft der Nachfolger vom Reboot mit HBAO+, welches die Schatten und Beleuchtung realistischer darstellt. AMD liefert die neue Technik TressFX 3.0, welche die Haarbewegung von Lara realitätsnah darstellt. Sie ist eine Weiterentwicklung von TressFX, das beim Reboot eingesetzt wurde.

Außerdem läuft das Spiel in einer 4k-Auflösung und sieht damit atemberaubend aus, sofern ihr die folgenden Systemanforderungen für Rise of the Tomb Raider erreicht:

Minimal Empfohlen
Betriebssystem 64-bit Windows 7 -
Prozessor Intel Dual-Core i3-2100 oder ein AMD-Äquivalent Intel Core i7-3770 (3.40GHz) oder AMD FX-8350 (4.0GHz) oder vergleichbar
Arbeitsspeicher 6GB RAM 8GB RAM
Grafik NVIDIA GTX 650 2GB oder AMD HD7770 2GB NVIDIA GeForce GTX 970 oder AMD Radeon R9 290x
Festplattenspeicher 20GB 25GB
DirectX Version 11 Version 11
Eingabegeräte Windows-kompatible Tastatur, Gamepad Windows-kompatible Tastatur, Gamepad

Wie gut kennst du Tomb Raider? (Quiz)

In wenigen Tagen wird Rise of the Tomb Raider veröffentlicht und um euer Wissen rund um Lara Croft noch einmal aufzufrischen oder der ganzen Welt zu beweisen, was für ein großer Fan ihr seid, haben wir hier ein Quiz für euch. Viel Erfolg!

Zu den Kommentaren

Kommentare zu diesem Artikel

* Werbung