RollerCoaster Tycoon: Die Achterbahn deiner Träume wird (quasi) real

Lisa Fleischer

So gut RollerCoaster Tycoon in den 2000ern war, immer fehlte ein Feature: Erleben konnten deine gebauten Achterbahnen immer nur die Besucher. Mit dem neuen Teil Joyride wird sich das ändern. Dann kannst du deine Kreationen selber erleben. Das ursprüngliche RollerCoaster Tycoon ist jetzt endlich wieder für aktuelle Endgeräte verfügbar.

RollerCoaster Tycoon Classic - Trailer.

Atari will nicht nur die eigenen Konsolen noch einmal neu aufleben lassen, auch in ihr Franchise RollerCoaster Tycoon stecken sie gerade offenbar viel Geld. Ende 2016 erschien der ganz neue Teil RollerCoaster Tycoon World. Da ihnen die Welt aber offenbar nicht genug ist, gibt es auf Steam inzwischen Neuauflagen zahlreicher alter Teile. Und auch ein neues Mobile-Spiel zur beliebten Freizeitpark-Simulation gibt es schon: RollerCoaster Tycoon Touch.

Zudem arbeitet Atari an einigen Neuzugängen zum Franchise. So ist das erste VR-kompatibles Spiel der Reihe, RollerCoaster Tycoon Joyride, in Entwicklung, wie aus einem französischen Bericht des Unternehmens hervorgeht. Zuständig für das Spiel ist das Studio Nvizzio Creations, die mit RollerCoaster World schon Erfahrung mit dem Franchise gesammelt haben. Im Spiel kannst du vorgefertigte Achterbahnen erleben, du kannst aber auch deine eigenen Freizeitpark-Attraktion kreieren und anschließend ausprobieren. Gedacht ist das Spiel für die PlayStation VR, laut der Seite BleedingCool kannst es aber auch ohne VR-Brille auf der Konsole gespielt werden.

In der virtuellen Realität wirkt das Konzept des Spiels allerdings deutlich attraktiver: Wie die Seite GameInformer beschreibt, trickst die VR-Technik dein Gehirn aus, sodass du streckenweise dieselben Schmetterlinge im Bauch verspürst wie auf einer echten Achterbahn. Damit dich das Spiel wenigstens etwas fordert, wirst du auf der Achterbahn dazu angehalten, verschiedene Ziele abzuschießen. Das ist aber kein Muss – du kannst deine Achterbahn also auch ohne Schießerei genießen.

Nostalgie Check: Macht RollerCoaster Tycoon heute noch Spaß?

RollerCoaster Joyride erscheint für die PlayStation 4. Solltest du nicht allzu kreativ sein, aber trotzdem in den Genuss weiterer Achterbahnen kommen wollen, kannst du dir Kreationen anderer Spieler über das PlayStation Network herunterladen. Ob diese zusätzlichen Achterbahnen kostenpflichtig sein werden, ist nicht bekannt. Auch ein Release-Datum für RollerCoaster Tycoon Joyride fehlt momentan noch. Bekannt ist lediglich, dass das Spiel noch im Frühjahr 2018 erscheinen soll.

RollerCoaster Tycoon kommt auf die Switch

Außerdem startete Atari schon vor einer Weile eine Croudfunding-Kampagne bei StartEngine, um ein RollerCoaster Tycoon-Spiel für die Nintendo Switch entwickeln zu können. Schon jetzt konnten sie damit fast 58.000 Dollar einnehmen. Das Spiel soll eine vollkommen neue Erfahrung werden, basierend auf vergangenen Teilen und RollerCoaster Tycoon Touch. Entwickelt wird das Spiel ebenfalls von Nvizzio Creations.

Neben dem Fahren von eigenen Achterbahnen hat es in RollerCoaster Tycoon einfach am meisten Spaß gemacht, Parkbesucher zu ärgern:

Bilderstrecke starten
15 Bilder
Spieler vs. Parkbesucher: So geht Trolling in RollerCoaster Tycoon!

Bestelle RollerCoaster Tycoon World bei Amazon *

Wie in den klassischen Spielen wird auch die Switch-Version einen Szenario-Modus, in dem du verschiedene Aufgaben meistern musst, einen freien Sandbox-Modus und einen Karriere-Modus beinhalten. Aktuell sind sieben verschiedene Achterbahnen und 120 weitere Attraktionen im Spiel implementiert. Die Auswahl kann aber noch erweitert werden, wie auf der StartEngine-Seite des Projekts zu lesen ist. Erscheinen soll RollerCoaster Tycoon für die Switch noch im Herbst 2018.

Was hältst du von den Plänen zu RollerCoaster Tycoon von Atari? Ist das Franchise für dich schon lange tot oder hast du Lust, dich noch einmal an dem Parksimulator zu versuchen?

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

Weitere Themen

* Werbung