Römer-Action, griechische Mythologie, fette Grafik, dröhnender Kriegssound. Urprünglich geplant als Kinect-Hack'n'Slash wurde aus dem Spiel ein Third-Person Action-Kampfspiel von Crytek. Zwar zeigt das Gameplaymaterial viele Quicktime-Events, allerdings sollen diese nur zusammengekürzt sein, für die Präsenation auf der E3. Geglaubte Zwischenszenen stellen sich als Spielgrafik heraus, was kann man sich mehr wünschen?!

 

Ryse - Son of Rome

Facts 

Ryse: Son of Rome - Smartglass Integration

Bei Ryse: Son of Rome erwartet uns, wie bei jedem gezeigten Xbox One Spiel, auch hier eine Smartglass Integration. Das bedeutet, dass das Spielerlebnis durch ein Windows 8 Tablet erweitert werden kann, welches zusätzliche Informationen, Tips und Tricks verrät, den Fortschritt des Levels zeigt und auf mögliche Achievements hinweist. Allerdings ist Ryse sehr simpel gestrickt: Die Kämpfe sind simpel und werden mit einem Quicktime-Event beendet.

Ryse: Son of Rome - Blut! Mehr Blut!

Um davon aber abzulenken, gibt es viel Blut, dass da über den Bildschirm spritzt. Und das in Hochauflösung. Teilweise werden ganze Gliedmaßen vom Gegner abgeschlagen - so, oder ähnlich, wird Ryse: Son of Rome sicherlich nicht in Deutschland erscheinen. Dafür ist Ryse eine gute Demonstration, was die neue Xbox One so alles kann.

1
1
2
2
3
3

Ryse: Son of Rome - Exklusivtitel für Xbox One

Vermutlich wird stark geschnitten, damit Ryse: Son of Rome im November mit dem Release der Xbox One hier in Deutschland erscheint.

Leserwertung:
Wird geladen... Die Leserwertung für Ryse: Son of Rome - Release, Test, Gameplay-Videos von 2/5 basiert auf 22 Bewertungen.