Scavengers: Koop-Shooter von ehemaligen Halo- und Battlefield-Entwicklern

Lisa Fleischer

Scavengers soll ein Third-Person-Shooter werden, in dem du mit zahlreichen anderen Spielern um die Vorherrschaft auf einer umfangreichen Map kämpfst. Obwohl hinter dem Spiel ein kleines Team steckt, könnte es mit AAA-Produktionen tatsächlich Schritt halten. Wie Scavengers aussehen wird, erklären die Entwickler im Video.

Scavengers – Ankündigungs-Trailer.

Schließlich stecken hinter dem Studio Midwinter Entertainment, das Scavengers produziert, zahlreiche renommierte Entwickler, die unter anderem an Battlefield, Call of Duty und Halo gearbeitet haben. Gegründet wurde das Studio unter anderem von Josh Holmes, ehemaliger Studio Head, Executive Producer und Creative Director bei 343 Industries, die vor allem für die späteren Halo-Teile bekannt sind.

Laut ihm soll Scavengers ein spiritueller Nachfolger von Warzone werden, dem Multiplayer-Modus von Halo 5. Spieler treten auf einer umfangreichen Maps in mehreren Teams gegeneinander an und müssen gleichzeitig gegen K.I.-Gegner bestehen, um sich die knappen Ressourcen sichern zu können, die auf der Map verteilt sind. Das Spiel beschreibt Holmes als „Survival-Shooter-Co-Opetition“. Kurz vor den Ereignissen von Scavengers schlägt ein Asteroid in den Mond ein. Auf die Erde hat das eine neue Eiszeit zur Folge, außerdem breitet sich eine mysteriöse Krankheit aus, die vor keinem Lebewesen halt macht.

Auf SpacialOS greift auch der Battle Royale-Shooter Project X zurück

Im Trailer zu Scavengers schildert Holmes, dass der Halo-Modus zwar sehr erfolgreich waren. Allerdings durften die Entwickler dabei nicht alle Ideen, die sie hatten, umsetzen. Bei Scavengers wollen sie die technischen Limitationen umgehen, indem sie auf die Server-Technik SpatialOS zurückgreifen. Der Cloud-basierte Service ermöglicht es, Sessions nicht mehr nur auf einem Server, sondern auf mehreren gleichzeitig laufen zu lassen. Dadurch verfügt jede Session über mehr Verarbeitungsleistung.

Midwinter Entertainment möchte dies dafür nutzen, noch mehr Spieler in einem einzelnen Match antreten zu lassen, außerdem sollen die K.I.s klüger sein als in vergleichbaren Spielen. Obwohl sie unabhängig von großen Publishern entwickeln, sind sie zumindest vorerst nicht auf eine Finanzierung von Seiten der Fans angewiesen. Für das Geld sorgt Improbable, Entwickler von SpatialOS.

Du willst schon jetzt in dystopische Survival-Spiele abtauchen? Dann solltest du dir diese Games mal genauer anschauen.

Bilderstrecke starten
34 Bilder
Die besten Survival-Games, die einfach zeitlos sind (PC).

Viel mehr wollten die Entwickler bislang noch nicht über Scavengers bekannt geben, befindet sich das Spiel doch noch in der frühen Entwicklungsphase. Die Seite GameInformer spekuliert aber schon jetzt darüber, dass Scavengers für den PC noch Ende diesen Jahres erscheinen soll, Konsolen-Versionen sollen später folgen. Die Entwickler selbst haben sich bislang zumindest offiziell noch nicht über Plattformen und ein Release-Termin geäußert.

Was hältst du von dem Konzept von Scavengers? Findest du die Ideen, die die Entwickler für ihr Spiel haben, interessant oder bleibst du lieber bei etablierten Survival-Shootern wie Fortnite?

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

* Werbung