Schlag den Raab: Android-Game zur TV-Sendung erschienen, ist ziemlich grottig

Frank Ritter 21

Heute Abend ist es wieder soweit: Stefan Raab wird in der Spielshow Schlag den Raab gegen Ottonormalbürger in diversen Disziplinen antreten und Millionenquoten damit einfahren. Passend zum Sendetermin ist nun ein Android-Spiel erschienen – das gründlich misslungen ist. Wir werfen einen Blick darauf.

Schlag den Raab: Android-Game zur TV-Sendung erschienen, ist ziemlich grottig

Welch ein Dilemma: Was macht man, wenn ein Vorhaben zwar finanziell einträglich zu sein verspricht, aber qualitativ absehbar kaum überzeugen wird können – zum Beispiel die Versoftung einer erfolgreichen Samstagabend-Fernsehsendung? Brainpool und die Raab TV Produktion GmbH haben es gewagt und Schlag den Raab für Mobilplattformen umgesetzt – während die iOS-Version schon ein halbes Jahr alt ist, gibt’s das Spiel nun auch für Android.

Inhaltlich handelt es sich um eine Sammlung von Minigames, die entweder einzeln oder im so genannten „ShowModus“ in Reihe gespielt werden können. Das allerdings stets nur allein, ein Mehrspieler-Modus, in dem zumindest ein Freund die Rolle Stefan Raabs übernehmen könnte, existiert nicht. Schade, denn ein solches Spieleformat böte sich an und würde ein wenig mehr Spaß in die Angelegenheit bringen.

schlag-den-raab-marienkaefer

Oh, die Spannung: Marienkäferpunkte zählen ist eine Kerndispziplin bei Schlag den Raab

Mitgeliefert werden Quizformate in zwei Variationen, sowie die Minispiele Schießen, Kuhmelken, Airhockey und Zählen von Punkten auf den Rücken von Marienkäfern. Die Qualitäts-Spannbreite der Spiele reicht von debil bis langweilig – weder spielerisch noch intellektuell ist irgendetwas davon eine Herausforderung oder bietet gar einen Mehrwert gegenüber anderen Games aus dem Play Store mit ähnlichen Inhalten.

schlag-den-raab-kuh-melken

Da dürfen zotige Sprüche nicht fehlen: Raab beim Melken von Klarabella

Der eigentliche Kracher in negativer Hinsicht sind die In-App-Käufe. Obwohl man bereits für die eigentliche App vollkommen ungerechtfertigte 2,69 Euro auf den Tisch gelegt hat, soll man für neue Minispiele oder Zusatzinhalte wie Klamotten für die Protagonisten in unterschiedlichen Paketen noch zusätzlich bezahlen.

schlag-den-raab-minispiele
schlag-den-raab-gesamtpaket

Links: Das bekommt man für 2,69 Euro; Rechts: das bekommt man für (insgesamt) 16,68 Euro

Wer etwa ein vollständiges Schlag-den-Raab-Mobilspiel haben will, darf für das „Gesamtpaket“ noch einmal 13,99 Euro auf den eigentlichen Kaufpreis löhnen. Die Beschreibung im Play Store nennt das „individuell erweiterbare Inhalte“, wir nennen es eine Unverschämtheit.

schlag-den-raab-android-quiz-elton

Ja, Stefan Raab guckt immer so.

Die Präsentation des Spiels ist immerhin zumindest in Ansätzen gelungen. Da gibt es Kameraschwenks durchs Publikum und Original-Jingles aus der Sendung. Da lesen die Originalstimmen von Steven Gätjen und Elton mal mehr, mal weniger motiviert die Spielbeschreibungen vor und die 3D-Spielfiguren mit ihren Riesenköpfen im Wii-Stil (kommen die eigentlich nie aus der Mode?) sind halbwegs gut animiert. Wenn da nur der Charakter von Stefan Raab nicht wäre, dessen überzeichnetes Karikatur-Grinsen in der Mimik seines Spielcharakters vollständig eingefroren wäre und sein Gesicht daher in eine groteske Fratze verwandeln würde.

schlag-den-raab-schiesstand

Wenn der 3D-Designer krank ist, muss der Werbetexter die Spielumgebung entwerfen. Hier: Der Schießstand.

Bei all den Kritikpunkten am Spiel ist die Tatsache, dass ein Druck auf den Zurück-Button am Android-Gerät den Nutzer grundsätzlich aus dem Spiel wirft, kaum noch erwähnenswert – stattdessen muss man eben stets den Zurück-Button im Spiel verwenden, iOS lässt grüßen.

Fazit: Dieses Spiel ist hirnlose Grütze und lieblose Geldmacherei, selbst beinharte Raab-Fans sollten die Finger davon lassen.

stefan-raab-pfui

Schlag den Raab - Das Spiel

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

Weitere Themen

* Werbung