Sea of Thieves: Die neue Kampagne bringt Spieler zusammen, ist aber erst der Anfang

Alexander Gehlsdorf

Mit The Hungering Deep hat Sea of Thieves eine neue Download-Kampagne bekommen, die aktuell zahlreiche Spieler zurück in das Koop-Piratenabenteur lockt. Allerdings ist dieser DLC nur die Spitze des Eisbergs. Wir haben mit den Entwicklern gesprochen.

Sea of Thieves im Let's Play: Wir trinken viel zu viel Grog.
In Sea of Thieves gemeinsam mit Freunden das Meer zu bereisen ist ein großer Spaß. Jedenfalls für ein paar Stunden, denn fehlende Abwechslung war das bisher größte Problem des Piratenabenteuers. Eine fesselnde Story hat ebenfalls gefehlt, weshalb der ein oder andere Spieler sich bereits nach kurzer Zeit nach einem neuen Spiel umgesehen hat.

Beiden Kritikpunkten hat sich Entwickler Rare in The Hungering Deep angenommen, denn der DLC bietet eine zusätzliche Kampagne, an dessen Ende ein spannender Kampf gegen einen Hai wartet. Dieser stellt vor allem ein zentrales Feature des Spiels in den Mittelpunkt: Kooperation.

Bisher haben sich Spieler, die sich in der Welt von Sea of Thieves begegneten, vor allem gegenseitig bekämpft. Schließlich ist ja auch jeder Spieler ein Pirat. Die erfolgreiche Zusammenarbeit ist doch aber viel belohnender. Dementsprechend sind nur kooperative Spieler in The Hungering Deep erfolgreich.

Bilderstrecke starten
38 Bilder
Couch-Coop: Die 25+ besten lokalen Multiplayer-Spiele für jede Plattform.

Genau das sei auch das Ziel gewesen, wie uns die Entwickler im Interview verrieten. Gesprochen haben wir mit Executive Producer Joe Neate und Studio Head Craig Duncan, die erklärten, dass Sea of Thieves bisher kaum einen Anlass dazu bot, außerhalb der eigenen Mannschaft mit anderen Spielern zu interagieren.

Aus diesem Grund fand die Trommel ihren Weg ins Spiel. Diese erhältst du am Ende der Hungering-Deep-Questreihe. Im Alleingang nützt sie dir jedoch nichts. Stattdessen musst du dich mit anderen Spielern zusammentun, denn nur gemeinsam kann der riesige Hai beschworen werden, der in der Tiefe lauert.

Und nicht nur beschworen, sondern auch bekämpft. Ein einzelnes Schiff, selbst mit einer gut eingespielten Crew, wird sich an dem Ungetüm die Zähne ausbeißen. Im Idealfall sind daher vier und fünf Schiffe nötig, was die Spieler automatisch zur Kooperation zwingt.

Wer das Event bis Mitte Juni absolviert, kann sich in diesem Zeitraum exklusive Belohnungen sichern, dennoch bleibt die Kampagne im Anschluss trotzdem im fester Bestandteil des Spiels.

Wenn dir das Event gefallen hat, kannst du dich aber bereits jetzt auf Nachschub freuen. Mit Forsaken Shores ist bereits der nächste DLC in Arbeit, der noch in diesem Sommer erscheinen soll. Bis zum Jahresende sollen insgesamt fünf Erweiterungen erschienen sein.

Aktuell arbeiten drei unterschiedliche Teams an neuen Inhalten für Sea of Thieves. Seit die Arbeiten an The Hungering Deep abgeschlossen sind, ist es sogar eins mehr, also vier. Auf diese Art und Weise können wir garantieren, dass regelmäßig neue Inhalte für Sea of Thieves gewährleistet sind.“ Auch in den kommenden DLCs soll abermals die Zusammenarbeit der Spieler einen wichtigen Fokus einnehmen, allerdings haben die Entwickler noch ein paar Überraschungen in der Hinterhand.

Hast du The Hungering Deep schon gespielt? Ist das gemeinsame Segeln mit Freunden für dich der größte Reiz an Sea of Thieves oder stichst du lieber allein in See? Sag es uns in den Kommentaren!

Game-o-Mat 2018: Dieses Spiel passt in diesem Jahr perfekt zu dir

Auch 2018 kannst du dich wieder auf zahlreiche tolle Spiele freuen. Welches Game in diesem Jahr perfekt zu dir passt, erfährst du in unserem Game-o-Mat!

Zu den Kommentaren

Kommentare zu diesem Artikel

Weitere Themen

Neue Artikel von GIGA GAMES

* Werbung