Shadow Of The Colossus: Fumito Ueda hat Änderungswünsche für das PS4-Remake

Luis Kümmeler

Der japansiche Game Designer Fumito Ueda hat in einem Interview verraten, dass er Sony eine Liste mit Änderungen geschickt hat, die er sich für das PS4-Remake von Shadow of the Colossus wünscht. Da dieses aber nicht wie das Original von seinem Team Ico sondern vom Studio Bluepoint entwickelt wird, ist nicht klar, ob seine Wünsche auch berücksichtigt werden.

Shadow of the Colossus – E3 2017 – PS4 Trailer.

Im Rahmen der E3 2017 hat Sony überraschend ein Remake des PS2-Klassikers Shadow of the Colossus für die PlayStation 4 angekündigt. Dies entsteht allerdings nicht mehr beim ursprünglichen Entwickler Team Ico, sondern beim Studio Bluepoint. Trotzdem liegt dem „Team Ico“-Leiter und Game Designer Fumito Ueda das Gelingen des Remakes offenbar sehr am Herzen, wie er im Interview mit der Seite Eurogamer verraten hat. Tatsächlich will er Sony eine Liste mit Wünschen geschickt haben.

Shadow of the Colossus jetzt online vorbestellen!*

 „Ich habe mein Gesuch bezüglich der Inhalte und Änderungen übermittelt, ich weiß aber nicht, ob das so umgesetzt wird“, so Ueda grob aus dem japanischen übersetzt. „Ich kann diese Dinge, die ich im Remake gerne ändern würde, leider nicht aufführen, denn wenn ich etwas sage und dies in der finalen Version nicht vorkommt, ist das ein Problem.“ Das Remake soll 2018 für die PS4 erscheinen und Shadow of the Colossus in zeitgemäßerer Optik präsentieren. Dabei soll auch die allgemeine Spielweise modernisiert werden.

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

* Werbung