Shadow of the Colossus: PS4-Umsetzung wird Remake mit neuer Steuerung

Luis Kümmeler

Der Sony-Präseident Shuhei Yoshida hat in einem Interview über die frisch angekündigte Umsetzung des PS2-Klassikers Shadow of the Colossus für die PlayStation 4 gesprochen. Diese soll offenbar keine bloße Neuauflage des Originals, sondern ein vollständiges Remake mit besserer Grafik und Steuerung werden.

Shadow of the Colossus – E3 2017 – PS4 Trailer.

Eine der diesjährigen E3-Präsentationen, die wohl ohne weiteres als kleine Überraschung betitelt werden dürfte, war die Ankündigung von Shadow of the Colossus für die PlayStation 4. Doch dabei handelt es sich offenbar nicht um eine bloße Neuauflage des Originals, das seinerzeit für die PlayStation 2 erschien – so etwas gab es immerhin bereits für die PlayStation 3. Nein, Shadow of the Colossus soll auf der PS4 mehr werden, als eine bloße Neuauflage, wie der Sony-Präsident Shuhei Yoshida in einem von Siliconera übersetzten Interview mit Famitsu verkündet hat.

E3 2017: Alle neuen Trailer in der Übersicht*

„Es handelt sich um ein Remake. Die Inhalte sind deckungsgleich mit dem Original, aber die Grafiken werden neu gemacht“, so Yoshida im Interview. Auch der Steuerung will sich das Team offenbar annehmen: „Spielerpräferenzen für Steuerungen verändern sich mit der Zeit, also arbeiten wir an einer modernisierten Spielweise. Natürlich kannst du auch mit dem Gefühl des Originals spielen, aber wir werden zeigen, wie großartig das Original mit der Technik von heute ist.“

Shadow of the Colossus soll im Jahr 2018 exklusiv für die PS4 erscheinen.

 

 

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

* Werbung