Tomb Raider: Bekenntnisse einer Spiele-Jungfrau

Victor Redman

Die Tomb-Raider-Saga geht in die nächste Runde. Für mich war Shadow of the Tomb Raider mein erstes Treffen mit Lara Croft – Bekenntnisse einer Spiele-Jungfrau.

Schick sieht das neue Abenteuer von Lara Croft  aus. Aber wie spielt es sich?

Wenn ich an Tomb Raider denke, dann denke ich zuerst an den Englischunterricht. Kein Witz. Irgendwann hatte mein Englischlehrer nämlich genug von den Ohrenbluten verursachenden Pausen-Gesprächen in meiner Klasse. Also stellte er sich zu Beginn der Stunde vor die Klasse und klärte uns darüber auf, was der Titel des Spiels eigentlich bedeutet und vor allem wie man ihn richtig ausspricht. „Lara Croft ist eine Grabräuberin“, beendete er seine Ansprache. „Ihr redet über jemanden, der auf einem Mann namens Tom reitet.“ (An dieser Stelle: Liebe Grüße an Herrn Huber!)

Ich hörte also viel von Lara Croft. Als treues Nintendo-Kid hatte ich aber nie die Chance, eines der gehypten Graubräuber-Abenteuer zu spielen. Jetzt, wo ich eine PS4 am Start habe und ein neues Tomb Raider auf den Markt kommt, will ich das ändern:

00:01
Uuund wir starten mit… einem Flugzeugabsturz – Platz 2 auf meiner persönlichen Liste des Opening Cinematic Greatest Hits, direkt hinter dem Verlies.

00:02
Okay, das war ja mal ’ne knackig kurzes Intro – wie, „Zwei Tage zuvor…“? Ooaaaar.

00:03
Lara ist hinter Trinity her? Nicht Trinity aus Matrix, nehm‘ ich an? Hätte ich die Vorgänger vielleicht doch mal anspielen sollen? Ich rate mal ins Blaue: Mysteriöser Geheimorden?

Shadow of the Tomb Raider: So schaffst du 100%

00:05
Okay, das ging ja jetzt doch fix. Und nun: Eine dunkle Höhle. Viel anders als ein Verlies ist das ja nun nicht. Ich mag keine dunkle Höhlen. Ich mag generell keine dunklen Orte in Spielen – ich verirre mich ständig.

00:06
„Kein Zeichen, wer die hiesige Trinity-Zelle anführt?“ Dr. Kralle vielleicht? Sorry, aber generische Geheimorganisationen als Gegner sind sowas von 2004. Was kommt als Nächstes? Eine antike Bio-Waffe, die der böse Geheimorden auf die Menschheit loslassen will (Falls das im Spiel wirklich noch passiert: Ich schwöre, ich hab‘ nicht gegoogelt!)

00:07
Oh oh. Klettern. Da meldet sich mein Zelda-Trauma. Ich werde gleich grausam in den Tod stürzen, ich seh‘ das schon kommen.

Auch meine erstes Mal Zelda ist noch nicht lange her – weitere Bekenntnisse einer Spiele-Jungfrau.

10:00
Und direkt noch eine Zelda-Referenz! Ein leuchtender Schrein in einer Höhle? Das kenn‘ ich doch auch aus Zelda? Ist Lara die Reinkarnation von Link in unserer Welt? Gibt’s dazu eine Fan-Theorie? Wenn nicht: Ich schreib‘ eine.

00:13
Okay, ich nehme mein Lob von eben zurück. Das Intro war nicht kurz, das ist ein Mehrteiler. Zwei Minuten klettern, fünf Minuten Cut Scene.Wo ist Dominguez?“ ALTER! Ich weiß es doch auch nicht – aber ich guck‘ gern mal nach, wenn ich endlich mal darf.

00:16
Uh, Essen! Kann ich die Tacos essen? Mist. Nur so blöde Medi-Kits.

00:18
Tomb Raider – Shadow of the Cut Scene. Das ist aber schon das Spiel, nicht der Film, oder?

00:24
Lara wird als „weiblich, kaukasisch, Anfang 20“ beschrieben. Okay. Mal nebenbei: Ich frag‘ mich, ob’s wohl auch mal ein Spiel mit einer alten Lara gibt? Weiblich, kaukasisch, Ende 40 oder so? Stelle ich mir spannend vor. Aber zurück zum Spiel.

Bock auf Grabräuberei? Bestelle hier Shadow of the Tomb Raider via Amazon *

00:33
Jetzt wird’s ernst: Klettern mit der Axt, Abseilen, Springen. An Lara ist ein regelrechtes Spider-Girl verloren gegangen! Wider erwarten bin ich bis jetzt auch noch kein einziges Mal in den Tod gestürzt. Zugegeben: Das liegt wohl eher an der präzisen Steuerung als an meinen Gaming-Talenten. Aber wir nehmen, was wir kriegen können.

00:42
Unheimliche Ruine ist unheimlich. Ich warte jetzt eigentlich nur noch auf irgendwelche Viecher aus Skyrim.

00:51
Schwimmen. Ich hasse Schwimm-Level – fast noch mehr als dunkle Level. Wie hart lachen Hardcore-Fans mich gerade aus?

Tom Raider: Auch unsere Testerin findet Wasser-Level bescheiden

00:54
Für den weiteren Fortschritt wird ein verstärktes Messer benötigt, sagt das Spiel. So so. Hab‘ ich das auf dem Weg übersehen oder ist das hier’n Metroidvania? Bis jetzt wirkt das Ganze nämlich ziemlich linear.

01:15
Frage: Was machen eigentlich die Jungs und Mädels von Trinity so? Haben die gerade Team-Tag oder so was? Ich mein‘, ich hab‘ bis jetzt genau einen (1) Gegner umgenietet und das lief auch halb-automatisch. Da hatte ich mir irgendwie mehr erwartet. Klar, Lara ist sowas wie’n weiblicher Indiana Jones, aber Indiana Jones wäre nur halb so cool ohne die Nazis, die er platt macht.

01:20
Für ’ne Engländerin flucht Lara ganz schön viel, wenn ihr ein Sprung daneben geht. Gut, würd‘ ich wahrscheinlich auch, wenn ’ne uralte unterirdische Ruine um mich rum zusammenstürzt.

So hat sich Lara Croft entwickelt:

Bilderstrecke starten
20 Bilder
Tomb Raider: Die Evolution der Lara Croft.

Tomb Raider: Du hängst in einem Grab fest? Hier gibt's Hilfe!

01:32
Uuund ich hänge fest. Keine Ahnung, wie ich von diesem Felsvorsprung runter kommen soll. Erwähnte ich, dass ich dunkle Level hasse?

01:35
In den Tod gesprungen.

01:41
Und weil’s so schön wahr, gleich noch mal.

01:46
Okay, und jetzt bin ich langsam angepisst: Wenn ich unnötig Zeit damit verplempere, mich zu verlaufen, ist das eine Sache. Im Moment verplemper ich aber Zeit, weil ich überlegen muss, wie wie die Entwickler wohl möchte, dass ich hier durchkomme. Das nervt. Ich will das Spiel spielen und nicht Gedanken lesen.

2:00
Trinity-Wachen? Na endlich!

2:11
Yes! Helikopter, Explosionen, Molotow-Cocktails! So hab‘ ich mir das vorgestellt! Kommt nur her, Jungs! Jetzt machen wir Lara Croft zur Sarah Connor.

2:22
Das war gut. Das Adrenalin pumpt. Ich mache jetzt mal Schluss, bevor die nächste Cut-Scene mich ausbremst.

Übrigens: Shadow of the Tomb Raider war auch Thema in unserem Podcast RUSH. Dort hatten wir außerdem Lara Loft zu Gast, sie sprach die junge Lara im Vorgänger Rise of the Tomb Raider.

RUSH - Der Gaming-Podcast: Lara Loft im Interview, Tomb Raider & Kolonialismus in Games.

Spaß macht die Grabräuberei mit Power-Frau Lara auf jeden Fall. Ich werde sie bestimmt weiter auf ihrem neuen Abenteuer begleiten – nur ein bisschen mehr Action erhoffe ich mir dabei. Sonst versuch‘ ich es nächstes Mal vielleicht doch besser mit Nathan Drake.

Zu den Kommentaren

Kommentare zu diesem Artikel

Weitere Themen

Neue Artikel von GIGA GAMES

* gesponsorter Link