„Need for Speed: Shift“ stellte 2009 einen Bruch der Serie dar. Zwar war die Rennsimulation sehr gut, aber eben kein echtes Need for Speed - keine Verfolgungsjagden, kein richtiges Auto-Tuning, keine illegalen Straßenrennen. Dafür punktete das erste Shift mit einer fantastischen Cockpit-Ansicht und einem guten Geschwindigkeitsgefühl. Jetzt kommt ein zweiter Teil und Entwickler Slightly Mad Studios lässt das „Need for Speed“ im Titel konsequent aus - Shift 2: Unleashed heißt es und will in Sachen Intensität neue Maßstäbe setzen.

Vom Cockpit zur Helm-Perspektive. In „Shift 2: Unleashed“ können wir das Geschehen direkt aus dem Helm des Fahrers betrachten. Ist nichts außergewöhnliches? Doch, denn wir werden entsprechend hin- und hergeschaukelt, empfinden die Rüttler im Wagen nach und fahren so noch vorsichtiger. Das soll für ein äußerst intensives Fahrerlebnis sorgen und die Konkurrenz in den Schatten stellen. Neben dem bietet „Shift 2: Unleashed“ alles, was man von einem Rennspiel erwartet: Viele realistische Tracks, lizensierte Wagen, variantenreiche Spielmodi, ein Level-System und einen ausgeklügelten Online-Modus, der von „Need for Speed: Hot Pursuit“ inspiriert ist - das sogenannte Autolog.

Weiterhin werdet ihr euren fahrbaren Untersatz nun detaillierter anpassen können und selbst kleinste Einstellungen ändern dürfen, um auf der Strecke keine Kompromisse machen zu müssen. In diversen Race-Events werdet ihr die Rangleiter nach oben steigen und zum Raser-Champion werden. „Shift 2: Unleashed“ erscheint am 24. März 2011.

 
Shift 2: Unleashed
Facts 
Shift 2: Unleashed
Leserwertung:
Wird geladen... Die Leserwertung für Shift 2: Unleashed von 3/5 basiert auf 39 Bewertungen.