P.T. verbreitete zu Halloween auf ungewöhnliche Art und Weise Angst und Schrecken: Angeblich sei die Demo nicht mehr spielbar und Konami verschickt Kill Patches. Jetzt hat sich Entwickler Konami geäußert.

 

Silent Hills

Facts 
Silent Hills

Update vom 05. November 14.40 Uhr

Wie Konami jetzt bestätigt hat, gab es seitens des Entwicklers keinen Patch, der das Spiel deaktiviert hat. Offenbar handelte es sich bei der Aufregung pünktlich Halloween also entweder um ein Missverständnis, oder schlicht um einen Scherz. So sagt ein Vertreter von Konami:

Nach unserer Untersuchung können wir bestätigen, dass es kein Update von Konami oder dem PlayStation Network gab, das den Zugang zum Spiel beeinflusst oder verhindert hätte.“

Es ist Halloween. Draußen laufen einige verkleidete Kinder herum, erschrecken sich gegenseitig. Andere sitzen daheim und bekommen Lust auf ein gutes Horrorspiel. Inzwischen über vier Jahre alt ist P.T. immer noch in Spielerkreisen überaus beliebt, doch genau zu Halloween versetzt der Titel Spieler wieder in Schrecken und Panik. Aber anders als du jetzt vielleicht denkst.

Du hast P.T. leider nicht mehr auf deine PS4? Dann probier doch mal eines dieser Spiele.

Bilderstrecke starten(28 Bilder)
Die 26 besten Horrorspiele aller Zeiten – Aaaaaaaaaaah!

Alles fing vor fünf Tagen mit einem Beitrag im Silent Hill-Subreddit an. Der Nutzer Lillian postete einen Screenshot, auf dem zu sehen war, dass die Demo-Version des Spiels plötzlich als 1.01 statt 1.00 angegeben wurde. Außerdem stand in weißen Letten ein „ineligible“ (nicht berechtigt) neben dem Punkt „Applikation starten“. Angeblich kann er P.T. nicht mehr starten und das liege an einem Patch, den Konami veröffentlicht hätte. Zu Halloween wurde der Beitrag als Repost auf dem Reddit-Kanal TwoBestFriendsPlay und nochmal im Silent Hill-Subreddit veröffentlicht.

Der Sündebock der Aktion ist anfangs für alle klar Konami. Nach der Trennung von Hideo Kojima und dem gecancelten Projekt Silent Hill sowie der Sperrung der P.T.-Downloads ist die Firma bei einigen Spielern verhasst. Jetzt soll Konami also einen Kill Patch verschicken. Spieler sollen die Internetverbindung der PS4 kappen und die automatischen Updates abstellen.

Panik und Schrecken sind in den Reddit-Threads ausgebrochen. Kein Wunder, gilt P.T. doch als extrem gutes Horrorspiel und selbst heute noch werden PS4-Konsolen mit der Demo für über 1.000 Euro verkauft. Da ist die Angst, dass plötzlich P.T. nicht mehr spielbar ist, groß. Doch, Achtung: Es scheint sich hierbei lediglich um einen Fake zu handeln.

Kein Geld in der Tasche? Diese Horrorspiele sind komplett gratis.

Bilderstrecke starten(14 Bilder)
Die besten Gratis-Horrorspiele für Halloween

Denn inzwischen haben sich viele Spieler gemeldet, die das Horrorspiel P.T. immer noch normal spielen können und keine Versionsangabe 1.01 haben. P.T. schafft es also auch heute noch Angst und Schrecken zu verbreiten – aber auf eine nicht intendierte Art und Weise.