Wenn Silent Hills schon nicht offiziell fertiggestellt werden darf, wieso dann nicht als Fan-Projekt? Einer hat sich getraut und den Flur aus PT dank Unity für den PC nachgebastelt.

 

Silent Hills

Facts 
Silent Hills

Fans trauern ja zurecht dem von Hideo Kojima und Guillermo del Toro angekündigten Horror-Projekt Silent Hills hinter her. Zwar hat der Pacific Rim-Regisseur vor kurzem bestätigt, dass sowohl er als auch Kojima noch immer an einer Zusammenarbeit interessiert sind, ob das ganze jedoch ähnliche Formen wie Silent Hills annehmen wird, bleibt abzuwarten.

Zumindest kann man die Demo PT dank eines interessanten Projekts mittlerweile auf dem Heimrechner spielen. Dafür verantwortlich zeigt sich der aufstrebende Entwickler Farhan Quereshi, der den gruseligen Flur mithilfe von Unity fast 1 zu 1 nachbauen konnte. Dabei hat das alles als ein Projekt für Quereshis Workshop für 3D-Design begonnen:

„Ich habe dieses Projekt eigentlich gestartet, damit ich im September etwas für meinen 3D-Workshop vorzeigen kann“, so Farhan Quereshi. „Anfangs wollte ich einen simplen Flur nachbasteln, doch später kam ich auf die Idee, etwas mehr in Richtung Videospiel zu entwickeln, da der Workshop an Calgary Games‘ Entwickler gerichtet ist.“

Das sagt er jetzt so einfach, doch tatsächlich saß Quereshi satte 104 Stunden über vier Wochen verteilt am Rechner, um den creepigen Flur aus Silent Hills für den PC zum Leben zu erwecken. Schaut euch die Bilder zu „PuniTy“ unterhalb dieser Zeilen an und bewertet die Arbeit selbst. Die nachgebaute Demo zu Silent Hills könnt ihr entweder über Dropbox oder Itch herunterladen.

pt (1)
pt (2)
pt (3)
pt (4)
pt (5)

quelle: pcgamer

Hat dir dieser Artikel gefallen? Schreib es uns in die Kommentare oder teile den Artikel. Wir freuen uns auf deine Meinung - und natürlich darfst du uns gerne auf Facebook oder Twitter folgen.