Die zweite Auflage des Android-Klassikers Ski Safari ist im Play Store eingetroffen. Die Entwickler haben dem Spiel nicht nur eine optische Frischzellenkur verpasst, auch hinsichtlich des Spielumfangs hat sich einiges getan. Wir haben Ski Safari 2 kurz angespielt und verraten nachfolgend unseren ersten Eindruck.

 

Ski Safari 2

Facts 
Ski Safari 2
Ski Safari 2 - Trailer

Schon der erste Teil der Winter-Action begeisterte die Spieler, eine Nutzerwertung von 4,7 von fünf möglichen Punkten spricht eine deutliche Sprache, ebenso wie rund 140 Millionen Downloads. Klar, dass das funktionierende Konzept da beibehalten wird, denn in puncto Gameplay hat sich nicht allzu viel verändert. Es gilt immer noch einer Lawine davonzubrettern, dabei möglichst coole Stunts hinzulegen und nebenbei noch so viele Münzen wie möglich einzusammeln.

Was ist neu?

Neu ist indes der Umfang der Extras: Erstmals kann auch mit der Schwester von Sven (dem mutigen Ski-Akrobaten aus dem ersten Teil) gefahren werden, beide Charaktere lassen sich zudem in vielerlei Hinsicht optisch anpassen. Dafür braucht es allerdings die oben erwähnten Goldmünzen. Die können entweder während der Fahrt eingesammelt werden - oder man zückt die Kreditkarte und investiert echtes Geld. Das ist zwar einfacher, verringert aber auch etwas die Motivation. Die Item-Auswahl kann sich aber auf jeden Fall sehen lassen. Neue Power Ups, Hindernisse und Gegner machen den Helden das Leben zusätzlich schwer. Und als wäre das nicht genug, hängt den Skifahrern - oder Snowboardern, auch das ist neu - ja immer noch die Lawine im Genick. Wer mag, kann übrigens auch in einer prähistorischen Welt spielen, dann kommen statt dem Yeti einfach Dinosaurier dazu.

Spielen mit Freunden

Auch ein Multiplayermodus ist nun an Bord, bis zu vier Spieler können damit über Bluetooth oder WLAN gegeneinander antreten. Mit Hilfe unterschiedlicher Items kann man den Freunden das Leben schwer machen. Es gilt, verschiedene Herausforderungen zu meistern und am längsten am Berg zu überleben.

Ein Augenschmaus

Natürlich wurde auch an der Grafik geschraubt: Vorbei sind die zweidimensionalen Zeiten, Ski Safari 2 ist deutlich plastischer als noch der Vorgänger; das Menü oder die Charakterauswahl wurden ebenfalls aufgehübscht. Im Test konnten wir zudem keinerlei Bugs oder Fehler entdecken, das Spiel läuft flüssig und ohne Probleme. Getestet haben wir übrigens auf einem Huawei Mate S.

Fazit

Alles richtig gemacht: Die Fans mussten sich zwar etwas gedulden, dafür liefern die Entwickler mit dem zweiten Teil der Serie aber ein Meisterstück ab. Wir haben keinen Grund zur Klage, ganz im Gegenteil: Das kostenlose Spiel macht einfach Spaß und ist ein idealer Zeitvertreib für zwischendurch.

Entwickler: Sleepy Z Studios
Preis: Kostenlos

Huawei Mate S bei Amazon bestellen

 

Hat dir dieser Artikel gefallen? Schreib es uns in die Kommentare oder teile den Artikel. Wir freuen uns auf deine Meinung - und natürlich darfst du uns gerne auf Facebook oder Twitter folgen.