Skull & Bones verschiebt sich, aber Ubisoft plant weitere AAA-Titel

Franziska Behner

Auf Skull & Bones wirst du noch ein wenig warten müssen. Bis Frühling 2020 gibt es dafür anderes AAA-Futter von Ubisoft.

Wie Gamerant berichtet, hat Ubisoft in dem aktuellen Fiskalbericht angekündigt, dass das Piratenabenteuer Skull & Bones verschoben wird. Ein genaues Release-Datum ist aktuell noch nicht bekannt, aber es scheint so, als bräuchten die Entwickler noch ein bisschen mehr Zeit. Der Publisher möchte die Qualität in den Vordergrund stellen und ein Spiel kreieren, das so gut ist, wie es nur sein kann. Auf der E3 wird man außerdem nichts von Skull & Bones sehen können.

Letztes Jahr wurde dieser Trailer zu Skull & Bones auf der E3-Messe veröffentlicht.

Skull and Bones: E3 2018 Gameplay Video | Ubisoft [DE].

Im gleichen Atemzug heißt es allerdings auch, dass der französische Publisher bis zum Ende des nächsten Fiskaljahres, was März 2020 sein wird, vier weitere AAA-Titel veröffentlichen will. Du fragst dich, was das alles sein wird? Bisher hat Ubisoft lediglich einen der Titel angekündigt – undzwar Ghost Recon Breakpoint. Die restlichen drei Spiele stehen noch unter Verschluss.

Eines davon könnte durchaus Watch Dogs 3 sein, wozu es mittlerweile einige Leaks gibt. Aber auch zu einem neuen Splinter Cell häufen sich Gerüchte. Was steht sonst noch auf der Agenda von Ubisoft für das kommende Fiskaljahr? Assassin’s Creed möchte in diesem Jahr aussetzen und das jährlich erscheinende Just Dance ist zwar beliebt, aber nicht unbedingt ein Triple-A-Spiel. Ein neues Far Cry-Game gab es 2019 schon, also was kommt noch? Vermutlich werden wir es in wenigen Wochen bei der Pressekonferenz von Ubisoft auf der E3 erfahren.

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

Weitere Themen

* Werbung