Skyforge: Gameplay – Alles zur Spielmechanik des Free2Play-MMORPGs

Jürgen Stöffel 1

Skyforge bietet ein spezielles Gameplay welches es von anderen MMORPGs unterscheidet. Darunter ein Action-Kampfsystem, fehlende Stufen und eine sehr freie, kreative Klassen-Auswahl. Wir erklären euch hier, auf was ihr beim Spielen von Skyforge achten solltet.

skyforge-Ascension-CinematicTrailer.mp4.

Skyforge, das neue Free2Play-MMORPG von Obsidian Entertainment und dem Team hinter Allods Online, befindet sich gerade in der Open Beta. Daher dürfen alle Spieler, die gerne mal einen Gott verkörpern wollen, kostenlos in das Spiel hineinschnuppern. Doch Skyforge ist nicht wie ein typisches Online-Rollenspiel á la World of Warcraft oder Star Wars: The Old Republic.

Jetzt Skyforge spielen! *

Skyforge: Gameplay – Hilfe, wo ist meine Charakterklasse?

Denn wo ihr in klassischen MMORPGs noch brav zu Spielbeginn Klasse, Volk und Aussehen auswählt, startet ihr in Skyforge gleich ins Getümmel und haut als Teil einer Eliteeinheit Rattenviecher platt. Bis deren Boss aufkreuzet und euch und alle Kameraden umnietet.

Doch euer Held ist zufällig ein Unsterblicher und steht wieder von den Toten auf. Denn in Skyforge sind einige wenige Individuen solche angehenden Superhelden, die nie lange tot bleiben und sogar das Potential zum Gott haben. Und von da an setzt dann auch das System zu Charakter-Erschaffung in Skyforge ein, wo ihr eine von drei Klassen auswählt. Zu Beginn habt ihr nur die Klassen Paladin (Tank), Lichtbringer (Unterstützung) und Kyromant (Schaden) zur Verfügung.

Skyforge: Gameplay – Wie kriege ich neue Klassen?

Doch drei Klassen langen hinten und vorne nicht, denn euer Held ist völlig wandelbar und kann jederzeit durch Drücken der Taste „I“ die Klasse ändern. Wenn ihr also als schadensausteilender Kyromant unterwegs seid, eine Gruppe aber noch einen Tank braucht, werdet ihr einfach mal schnell zum Paladin. Und während ihr als Held durch die Welt Aelion reist und Aufträge erledigt, bekommt ihr zahlreiche Helden-Ressourcen, so genannte Funken.

Damit kauft ihr euch in eurem Charaktermenü namens Atlas des Fortschritts neue Skills für eure bestehenden Klassen und schaltet sogar ganz neue Heldentypen frei. Da ihr oft verschiedene Arten von Funken für unterschiedliche Klassen bekommt, habt ihr oft genug Spielraum um auch alternative Klassen zu steigern. Dieser Fortschritt im Helden-Atlas ersetzt übrigens die Stufe in Skyforge. Achtet aber auf das wöchentliche Limit an Fortschritt, mit dem das Spiel eure Effektivität begrenzt. Wenn das Limit erreicht ist, könnt ihr in dieser Woche keine weiteren Verbesserungen an eurem Helden vornehmen.

Wie läuft das mit den Göttern?

Weiterhin bekommt ihr für freigeschaltete Skills und Klassen so genanntes Prestige. Und wenn ihr genug davon habt und euch eine entsprechende Anzahl an Gläubigen zur Verfügung steht, könnt ihr zum Gott aufsteigen, was euren Helden ein neues Aussehen verleiht und Zugriff auf besonders mächtige Götter-Skills gewährt.

Skyforge: Gameplay – Die volle Action!

Der Trend bei Online-Rollenspielen geht schon seit einiger Zeit weg vom statischen Hotkey-System Marke World of Warcraft hin zum aktiven Action-System wie bei Guild Wars 2, Tera, The Elder Scrolls Online oder Wildstar. Und auch Skyforge macht hier keine Ausnahme.

Ihr habt von euren vielen möglichen Fähigkeiten nur wenige zu einer bestimmten Zeit verfügbar. Daher werden unübersichtliche Situationen mit einer ellenlangen Skill-Leiste weitgehend vermieden. Vielmehr aktualisieren sich eure derzeit verfügbaren Fähigkeiten immer entsprechend der Aktionen, die ihr gerade macht.

Combo Time!

Daher sollt ihr möglichst effektive Combos ausführen, indem ihr Skills anwendet, die wiederum die Aktivierung von weiteren Fähigkeiten erlauben. Mit etwas Geschick schafft ihr so beeindruckende Kettenangriffe, die eure Fähigkeiten maximieren.

Wer hingegen nur stur auf eine Taste hämmert, wird nur wenig ausrichten und es im späteren Spiel sehr schwer haben. Prägt euch also stets die effektivsten Combos für eure bevorzugten Klassen ein, dann seid ihr für alles gewappnet.

Skyforge: Gameplay – Wo ist meine Rüstung?

Rüstungen trägt der modebewusste Unsterbliche nur, wenn sie geil aussieht. Hässliche, funktionale Dosen gehen schließlich gar nicht, wenn man sich der Huldigung der Gläubigen sicher sein will. Daher ist jede Form von Kleidung rein kosmetisch und bringt euch im Kampf gar nix – außer das ihr echt stylish seid!

Doch heißt dies, dass es keinerlei Ausrüstung gibt? Natürlich nicht! Wie in jedem Rollenspiel könnt ihr auch in Skyforge nützliche Ausrüstung sammeln, diese besteht allerdings nur aus diversen Ringen, die ihr euch an die Götterfinger steckt. Dadurch bekommt ihr wichtige Boni auf Lebensenergie, Angriffskraft oder Rüstung. Dasselbe gilt übrigens auch für eure Waffen, die ihr regelmäßig durch bessere Varianten ersetzt.

Jetzt Skyforge spielen! *

Alle Emotes in Skyforge!

Zu den Kommentaren

Kommentare zu diesem Artikel

Weitere Themen

Neue Artikel von GIGA GAMES

* Werbung