Skyrim Komplettlösung: Halbnackt durch die Eiswüste - aber mit Plan

Jonas Wekenborg 10

Hauptquest: Diplomatische Immunität
Zurück in Delphines Versteck im Schlafenden Riesen klärt uns das Klingen-Mitglied über unseren nächsten Auftrag auf. Die Botschafterin von Thalmor Elenwen veranstaltet eine Party und wir sollen als ungeladener Gast die Feier crashen. Dafür sollen wir uns mit einem Mann namens Malborn in Verbindung setzen.

Der Zwinkernde Skeever in Einsamkeit ist unser Ziel, denn dort soll sich ein hilfreicher Waldelf aufhalten. Wir reisen gen Norden und passieren Katlas Hof. Danach folgen wir der Straße rechter Hand, bis wir am Gasthaus angelangt sind. Das erste Haus zur Linken trägt die gesuchte Aufschrift „Zwinkernder Skeever“.

Der Elf sitzt friedlich am Tisch und lässt nicht vermuten, dass er Ausrüstungsgegenstände in die Botschaft schmuggeln kann, die wir eventuell gebrauchen könnten. Nachdem wir ihm genau das gegeben haben (am Besten selbst entscheiden, was ihr braucht an Waffen, Tränken etc.), treffen wir uns mit Delphine bei den Ställen von Katlas Hof.

Mit der festlichen Kleidung und der Einladung in der Hand machen wir uns auf zur Kutsche. Keine Sorge, alle Sachen, die wir nicht mitnehmen, verwahrt Delphine für uns. Sobald wir uns bereit fühlen, steigen wir in die Kutsche zur Thalmorischen Botschaft und zeigen dem Zauberer auf den Stufen davor unsere Einladung.

Bilderstrecke starten(11 Bilder)
Skyrim: Diese Quests sind so gut versteckt, dass du bestimmt nicht alle kennst

Beim Eintreten begrüßt uns Elenwen, doch Malborn lenkt sie ab. Nachdem die Botschafterin von der Bildfläche verschwunden ist, können wir uns mit unserem Kontakt unterhalten. Bevor wir Malborn unsere Bereitschaft versichern, sollten wir die Zeit davor nutzen, die Gäste ein wenig kennen zu lernen und uns mit ihnen unterhalten.

Um die Wachen abzulenken gibt es einen einfachen Trick. Erikur schwärmt für die Servierdame. Nachdem wir das einmal beobachtet haben, sprechen wir ihn an und raten ihm an, die Angebetete damit zu konfrontieren. Anschließend wenden wir uns an die Elfe Brelas. Egal welche Antwortmöglichkeit wir hier wählen, wird das Gespräch in einen lautstarken Tumult zwischen Erikur und den Wachen enden.

Wir nutzen den Zeitpunkt und verschwinden mit Malborn durch die Hintertür. Wir huschen durch die Küche und finden in der Speisekammer unsere eingeschmuggelten Gegenstände in einer Kiste. Nachdem wir in den angrenzenden Korridor gegangen sind, verschließt Malborn die Tür hinter uns.

Ab jetzt sollten wir uns schleichend fortbewegen. Links von uns unterhalten sich zwei Wachen. Wir folgen dem Gang und holen uns alles, was wir tragen können. Darunter sollten in jedem Fall der Wundertrank der Tarnung und die Thalmorrüstung sein, die ein nettes Sümmchen wert ist. Zwar entdecken euch die Wachen nicht so recht, doch am oberen Ende der Treppe angelangt, stellt sich euch ein Zauberer in den Weg.

Habt ihr gute Waffen reingeschmuggelt könnt ihr euch mit den drei Gegnern ratz-fatz auseinandersetzen, denn ansonsten müsst ihr Fersengeld geben und durch die Tür hinter dem Raum spurten. Habt ihr alle Gegner hier gehimmelt, könnt ihr die Elfenrüstungen der Wachen und jede Menge guter Tränke aus dem oberen Raum einstecken. Nehmt eine der Türen, die nach draußen führt.

Auch hier braucht ihr nicht den Schleicher mimen, da euch die Wachen so oder so entdecken werden. Bezwingt zuerst die erste Wache hinter der Tür, danach den Zauberer und zu guter Letzt die andere Wache auf dem Hof. Habt ihr eine bessere Strategie, nutzt sie, haltet euch einfach nicht zu lange mit Anschleichen auf.

Wir betreten das Häuschen, das sich als Elenwens Salon entpuppt und hauen uns mit drei neuen Gegnern: Einem thalmorischem Soldat, dem Zauberer Rulindil und Gissur. Rulindil nehmen wir den ab und plündern die Truhe im Nachbarraum. Wir finden die gesuchten Dokumente zur Drachenuntersuchung, zwei Dossiers über Ulfric und Delphine und den Schlüssel zur Studierstube. Der Drachenuntersuchung widmen wir eine kurze Lesestunde.

Mit dem Schlüssel öffnen wir die markierte Tür und treten in die grausige Folterkammer. Die Truhe enthält ein weiteres Dossier über Esbern. In den Zellen schmachten das Schankmädchen Brelas, die wir befreien können und Etienne Rarnis. Diesem können wir die Informationen über die Klinge Esbern entlocken, hinter dem die Thalmorianer her sind. Als wir Etienne befreien wollen, nähern sich zwei Gegner, die wir mit Malborns Hilfe ins Jenseits schicken.

Mit dem Schlüssel zur Dunsthöhle, den eine der Wachen bei sich trägt, öffnen wir die Falltür und steigen hinab. Der Troll, der hier unten lauert, ist ein schwerer Gegner. Es empfiehlt sich vorher zu speichern und falls ihr es absolut nicht schaffen solltet ihn zu besiegen, nehmt die Beine in die Hand. Den Ausgang erreicht ihr über den krummen Baumstamm.

Der Auftrag ist erledigt und wir reisen zurück zu Delphine. Bevor wir weitermachen, holen wir unsere Ausrüstung aus der Truhe und verkaufen unsere Beute.

Eine Übersicht über alle Quests findet ihr auf unserer Übersichtsseite zur Skyrim Komplettlösung.

Zu den Kommentaren

Kommentare zu diesem Artikel

* Werbung