Slay the Spire: Alle Bosse und wie ihr sie besiegt

Victoria Scholz

Um immer weiter nach oben zu kommen, müsst ihr nicht nur an normalen und Elitegegnern vorbei. Irgendwann werdet ihr in Slay the Spire aber einem Boss gegenüberstehen. Was ihr dann tun könnt, um zu überleben, verraten wir euch hier.

Slay the Spire auf den TV streamen - mit Steam Link! *

Sobald ihr einen Akt beendet habt, lauert noch ein Boss am Ende von Slay the Spire auf euch. Insgesamt drei Bosse werden pro Spieldurchlauf auf euch zukommen. Es lohnt sich aber, das Spiel noch einmal von vorn zu beginnen. So könnt ihr insgesamt gegen 9 Bosse kämpfen.

Das sind alle Bosse von Akt I, II und III

Jedem Akt in Slay the Spire sind drei Bosse zugeordnet. Seid ihr am Ende angelangt, wird zufällig ausgewürfelt, gegen welchen Boss ihr kämpfen dürft. Dementsprechend lohnt es sich, das Kartenspiel mehrmals durchzulaufen, um auch wirklich alle Gegner und Inhalte gesehen zu haben.

Akt I Hexaghost
Slime Boss
The Guardian
Akt II Bronze Automaton
The Champ
The Collector
Akt III Awakened One
Donu und Deca
The Time Eater

Akt I: Hexaghost besiegen - Infos und Tipps

  • HP: 250
  • Besonderheiten: Fügt Burn-Karten in euer Deck, die euch kontinuierlich Schaden abziehen.

Der Hexaghost hat sechs Flammen, die euch anzeigen, wann seine Inferno-Attacke aufgeladen ist. In der ersten Runde greift der Geist nicht an. Pro leuchtender Flamme deckt er euch mit einem Angriff ein. Leuchten also alle sechs Flammen, werdet ihr sechsmal angegriffen. Danach folgt die Inferno-Attacke. Bei dieser erhaltet ihr eine Burn-Karte, die ihr nicht spielen könnt. Dafür wird euch pro Karte 2 Schaden am Ende eures Zugs abgezogen.

Pro Inferno-Attacke erhaltet ihr eine solche Burn-Karte. Später folgt sogar eine Burn+-Karte, die noch mehr Schaden abzieht. Der Boss ist in der ersten Runde besonders verletzlich. Versucht also, den Geist bereits in der ersten Runde zu besiegen. Wenn ihr das nicht schafft, habt ihr noch bis zu dem Zeitpunkt, wenn der Gegner alle sechs Flammen erneut anzündet. Der Angriff, der dann folgt, ist sehr stark und wird euch vermutlich töten. Deckt den Hexaghost also bis dahin mit Schaden nur so ein.

Akt I: Slime Boss besiegen - Infos und Tipps

  • HP: 140
  • Besonderheiten: Teilt sich in immer kleiner werdende Schleime.

Der Boss mit dem niedlichen Hut kann sehr anstrengend werden. Er durchläuft viele Phasen, die ihr daran erkennt, dass er sich immer weiter in seine Kleinteile zerlegt. Habt ihr ihm mindestens die Hälfte seiner HP abgezogen, zerteilt er sich das erste Mal.

Um den Slime Boss zu besiegen, solltet ihr entweder viele Blocken-Karten verwenden oder ihn bis zu seinem dritte Zug mit so viel Schaden eindecken, dass er seine Slam-Attacke nicht wiederholen kann. Bedenkt, dass jegliche Statuseffekte, die ihr dem großen Boss angehängt habt, nicht auf die kleinen Bosse verteilt werden. Sie verschwinden einfach. Der große Schleimboss ist noch die freundlichste Version. Die beiden kleinen Schleime fügen Wounds-Karten in euer Deck, die euch kontinuierlich verletzen. Dafür solltet ihr einen Weg besitzen, um Karten aus eurem Deck zu verbrauchen.

In der dritten Phase teilen sich die beiden noch einmal in jeweils zwei kleinere Versionen von ihnen. Alle vier fügen dann die Wunden-Karten in euer Deck.

Akt I: The Guardian besiegen - Infos und Tipps

  • HP: 220
  • Besonderheiten: Besitzt zwei Modi: Attack und Defensive Mode.

Dieser Gegner besitzt zwei Formen. Im Attack-Mode ist er aufgerichtet und deckt euch mit ordentlich Schaden ein. Damit der Boss in den defensiven Modus wechselt, müsst ihr 30 Schaden austeilen. Sobald er wieder im Attack Mode ist, müsst ihr 40 Schaden austeilen, damit er in den Defensive Mode wechselt. Zum benötigten Schaden werden pro Runde also 10 Punkte addiert.

Im defensiven Modus reflektiert der Boss eure Attacken, indem er pro Angriff von euch 3 Schaden wieder an den Spieler zurückgibt. Dieser kann aber geblockt werden. Aus diesem Grund empfehlen wir euch, dass ihr euch mit Blocken-Karten eindeckt und ihn besonders im Defensive-Modus angreift. Im Gegensatz zu seinen Fähigkeiten im Attack-Modus ist der Schaden im zusammengerollten Status sehr gering.

Weitere Bosse folgen.

Zu den Kommentaren

Kommentare zu diesem Artikel

Neue Artikel von GIGA GAMES

  • Cyberpunk 2077 bringt einen Hardcore-Modus mit sich

    Cyberpunk 2077 bringt einen Hardcore-Modus mit sich

    In Cyberpunk 2077 kannst du dich der ultimativen Herausforderung stellen. Wie die Entwickler verraten haben, wird der Shooter auch mit einem Hardcore-Schwierigkeitsgrad daherkommen, der dir sämtliche Features raubt, die dir in irgendeiner Art und Weise im Spiel helfen.
    Marvin Fuhrmann 1
  • Der erste Trailer zur Witcher-Serie auf Netflix ist da

    Der erste Trailer zur Witcher-Serie auf Netflix ist da

    Lang haben wir gewartet, jetzt ist es endlich soweit: Nach einigen Bildern zur neuen Netflix-Serie zu The Witcher gibt es nun einen ersten Trailer. Dieser zeigt neben Geralt auch die brutale Welt und zahlreiche Handlungsstränge der Geschichte.
    Marvin Fuhrmann 1
* Werbung