SMITE: Die World Championship 2016 haben ihren Sieger gefunden

Mike Koch 1

Die erste MOBA-Weltmeisterschaft des Jahres geht zu Ende. In SMITE duellierten sich die besten Teams der Welt, um den Pott und um das Preisgeld von 500.000 US-Dollar (etwa 458.000 Euro). Auch ein User-Rekord konnte für das Spiel aufgestellt werden: Über 13 Millionen Spieler schlüpften seit dem Start des Spiels nun in die Rolle eines Helden.

Hier ist der Cinematic Trailer zu SMITE:

Smite - Cinematic Trailer.

SMITE unterscheidet sich extrem von den klassischen MOBAs Dota 2 und League of Legends, denn wir haben hier ein Third-Person-MOBA – wir befinden uns also direkt hinter unserm Helden und schauen nicht typisch von oben auf die Map. Das birgt ganz andere Gefahren und Taktiken für die professionellen Spieler.

Anschauen konnte man sich das Spektakel um die Profis wieder auf der alljährlichen SMITE Weltmeisterschaft, die vom 7. bis 10. Januar  in Atlanta ausgetragen wurde. Da das Spiel auch für Xbox One erschien wurde gleichzeitig noch das SMITE-Xbox-One-Invitational-Turnier gespielt – dort ging es immerhin um 150.000 US-Dollar (etwa 137.400 Euro).

Bilderstrecke starten
9 Bilder
Diese 8 PS4-Games sind kostenlos und lohnen sich trotzdem.

Und der Gewinner ist…?

Das Spiel erschien schon 2014 und im Januar 2015 wurde dann die erste Weltmeisterschaft ausgerufen, bei der es gleich um 2,6 Millionen US-Dollar (etwa 2,4 Millionen Euro) ging. Dieses Mal gab es immerhin ein Preisgeld von 1 Millionen US-Dollar – der Gewinner bekam die Hälfte des gesamten Preisgeldes. Im großen Finale kam es dann zum Showdown zwischen dem nordamerikanischen Team von Enemy und dem europäischen Mix-Team von Epsilon eSports.

Die Europäer konnten das Duell klar mit 3:0 gewinnen und ließen Enemy keine Chance auf das Preisgeld und den Titel als zweiter Weltmeister. Im Team von Epsilon sind drei Schweden, ein Brite und mit Peter „Dimi“ Dimitrov auch ein Deutscher, der die Solo-Rolle übernommen hat.

Hier kannst du dir noch ein paar Bilder zur Finalpartie anschauen:

Das Turnier auf der Xbox One konnte Team EnvyUS aus den USA ebenfalls klar mit 3:0 gewinnen. Der Gewinner hier bekam ebenfalls die Hälfte des gesamten Preisgeldes – somit konnte sich Team EnvyUS etwa 67.000 Euro sichern.

Meilenstein und neuer Gott

Aber neben der Weltmeisterschaft konnte SMITE noch ein weiteres Highlight feiern, denn seit dem Start des MOBAs haben mittlerweile 13 Millionen Spieler das Game gespielt und sich in die Schlacht geschmissen. Damit das Spiel nicht stagniert, werden immer wieder neue Götter in das Spiel gebracht – auch zur WM wurde mit der japanischen Göttin Amaterasu ein neuer Protagonist eingeführt.

Das 8-minütige Enthüllungsvideo kannst du dir hier in Ruhe anschauen:

SMITE God Amaterasu.

 

 

 

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

* gesponsorter Link