Ein YouTuber hat alle 3D-Gameplay-Passagen abzüglich der Bosskämpfe aus Sonic Forces in einem Video vereint. Die ernüchternde Erkenntnis: Keine 15 Minuten lang darf der Spieler Sonic in der 3D-Umgebung kontrollieren. Der Rest der ohnehin recht kurzen Spielzeit wurde 2D-Passagen und anderen Aspekten geopfert.

 

Sonic Forces

Facts 
Sonic Forces

Seit wenigen Wochen hast du inzwischen die Möglichkeit, in der blauen Haut von Sonic beziehungsweise dessen Freunden durch die bunten 3D-Welten von Sonic Forces zu brausen. Das Spiel kam in unserem Testbericht eher mäßig gut weg – und auch andere Kritiker des Spiels sind der Meinung, dass Sonic Forces kaum als waschechtes 3D-Spiel bezeichnet werden darf.

Sehenswert: Der E3-Trailer zu Sonic Forces

Sonic Forces – E3 2017 – Trailer

Der YouTuber Lawrence Granroth hat sich einmal die Mühe gemacht, alle 3D-Gameplay-Sektionen aus Sonic Forces in einem Video zu vereinen. Allzu viel Zeit musst du dafür nicht mitbringen: Gerade einmal etwas über 14 Minuten Gameplay kamen im gesamten Spiel zusammen, während Menüs, Ladezeiten, 2D-Passagen, stark automatisierte Sequenzen und übermäßig Geduld fordernde Bosskämpfe außer Betracht gelassen wurden.

Sonic Forces hat die wohl lächerlichste Demo des Jahres

Einige der größten YouTube-Skandale in unserer Bildergalerie 

Verwunderlich ist das nicht, denn wie auch andere Spieler bereits feststellen mussten, ist Sonic Forces allgemein mächtig kurz. Ein Twitch-Streamer benötigte jüngst keine drei Stunden, um das Spiel live zu kaufen, durchzuspielen und anschließend bei Steam wieder zurückzugeben.