Insomniac verrät, was die größte Herausforderung bei Spider-Man war

Marvin Fuhrmann

Im September erscheint mit Spider-Man endlich wieder ein Game-Ableger des berühmten Spinnerichs. Den Spielern bleibt zu hoffen, dass die grandiosen Zeiten der alten Ableger wieder aufleben. In einem Interview haben die Entwickler nun darüber gesprochen, was für sie dir größte Herausforderung bei der Arbeit an Spider-Man für die PS4 war.

Marvel's Spider-Man – Story-Trailer.

Insomniac Games hat ein riesiges und vor allem sehr gutes Portfolio an Spielen, auf das sie zurückschauen können. Kein Wunder also, dass Sony auf dieses Studio zugekommen ist, um die Arbeiten am neuen Spider-Man für die PS4 zu übernehmen. Wie Creative Director Bryan Intihar allerdings in einem Interview (via WCCFTech) verriet, gab es zunächst Schwierigkeiten, die überwunden werden mussten. Denn das Studio hatte bislang vor allem mit Shootern zu tun und musste sich auf Spider-Mans Kampfstil umstellen.

Bilderstrecke starten(37 Bilder)
13 Film-Superhelden, die sich im Laufe der Zeit krass verändert haben

Wir hatten keine große Erfahrung mit Third-Person-Kampfspielen, in denen Nahkampf und Gerätschaften im Kampf genutzt werden. Schaut man sich Ratchet, Resistance oder Sunset Overdrive an…Wir sind eine große Shooter-Firma und wir sind vor allem für kreative Waffen bekannt. Es war definitiv ein Lernprozess. Wisst ihr, es ist wirklich schwer, jemanden im echten Leben zu finden, der einen Schwungtritt machen kann. Aber dass wir in Los Angeles leben, hat sich ausgezahlt. Denn hier gibt es zahlreiche großartige Stunt-Leute, die unglaubliche Superhelden-Dinge vollführt haben. 

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

* Werbung