Spider-Man: Entwickler und Fans streiten sich gerade wegen Pfützen

Michael Sonntag 1

Wenn Entwickler Insomniac Games bei Spider-Man vorgeworfen wird, die Grafik im fertigen Spiel heruntergesetzt zu haben, denkst du vermutlich zuerst an epische Bosskämpfe oder Netzschwünge, die an Glanz eingebüßt haben könnten. Aber stattdessen ärgern sich manche Spieler mehr darüber, dass der Entwickler offenbar ein paar Pfützen entfernt hat.

Als der User Spiydaman einen Bildvergleich auf Twitter postete, glaubte er, einer großen Verschwörung auf der Spur zu sein. Er konfrontierte den Entwickler mit zwei Gameplay-Bildern, die den Kampf zwischen Spider-Man und ein paar Handlangern auf einer Baustelle zeigen. Das erste stammt von 2017, das zweite von 2018. Und tatsächlich, irgendetwas an der Pfütze hat sich verändert. Als er Insomniac schlechtere Grafik vorwarf, reagierte dieser mit: „Nur die Größe der Pfütze wurde verändert, es gibt überhaupt kein Downgrade.

Als ein weiterer User pessimistisch argumentierte, dass der Entwickler alle Pfützen verkleinere, um die Framerate zu verbessern, beruhigte Insomniac diesen: „Wir haben viele andere Orte mit jeder Menge Pfützen.“ Aber jetzt ging der Streit erst richtig los und auf Twitter wurde der Hashtag #PuddleGate geboren, um auf die Pfützen-Verschwörung aufmerksam zu machen.

Einige Fans konnten das Problem nicht verstehen und setzten sich für den Entwickler ein, indem sie die Verschwörung lächerlich machten. So schlug User Nibellion scherzhaft vor, dass in Zukunft für alle Kritiker ein Warnhinweis auf jede Verpackung gedruckt werden müsse, damit sie Bescheid wüssten, dass es in diesem Spiel nur kleine Pfützen gebe. Dagegen verdeutlichte Thales P mit einem GIF, wie sehr sich das Gameplay nach dem Downgrade verändert haben wird.

Neben Spider-Man kommen demnächst auch noch andere vielversprechende Titel (vielleicht auch mit weniger Pfützen):

Bilderstrecke starten(14 Bilder)
PS4: Diese 12 Exklusiv-Titel bekommt ihr noch in dieser Generation

Der verantwortliche Community Director James Stevenson erklärte im Laufe der Debatte, dass er mit allen technischen Teams gesprochen habe und dass es keinen Unterschied in der graphischen Qualität der beiden Fotos gebe. Damit konnte er die Skepsis aber nur kurz beruhigen, denn anschließend wurde er zu fehlenden Schatten in den Bildern befragt.

Unabhängig davon, wer recht hat, glaubst du, dass fehlende Pfützen den Spielspaß schmälern werden? Freust du dich immer noch auf Spider-Man? Sag uns deine Meinung!

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

* Werbung