Splinter Cell - Chaos Theory Komplettlösung, Spieletipps, Walkthrough

Thomas Goik

Die Lösung wurde für den Einzelspielermodus und im normalen Schwierigkeitsgrad erstellt.

Mission 1: Leuchtturm von Punto Blanco, außerhalb von Talara, Peru

Nachdem Sie den ersten Auftrag angenommen haben, finden Sie sich an einem Strand stehend wieder.

Gehen Sie dort ein Stückchen nach vorne und halten Sie sich hinter dem Schlauchboot links. Folgen Sie einem Pfad, der Sie direkt vor eine Laterne führt. Neben dieser befindet sich eine Rampe, der Sie nach oben folgen. Ziehen Sie sich am Ende eine Ebene höher und durchqueren Sie eine schmale Schlucht. Sie landen schließlich vor einem niedrigen Tunnelbereich, durch den Sie mithilfe der Aktionstaste (Leertaste) kriechen müssen. Sobald Sie die andere Seite erreicht und den Tunnel wieder verlassen haben richten Sie sich wieder auf und hören aus der Ferne ein paar Schüsse.

Auf der gegenüberliegenden Seite bemerken Sie ein paar Plateaus, über die Sie sich vorsichtig bis ganz nach oben ziehen (springen und ziehen). Schließlich sehen Sie eine Höhle vor sich, in der auch ein paar Wachen ihr Unwesen treiben. Wenn Sie schnell sind, ziehen Sie sich rasch auf diese Ebene und folgen dem Pfad gleich nach links, bevor die beiden Wachen die Brücke überqueren. Hier führt ein schmaler Pfad weiter nach unten. Folgen Sie diesem und biegen Sie am anderen Ende nach links ab, um einen kleinen Höhlenbereich zu betreten, der von einer Lampe erhellt wird. Hier befindet sich zudem eine Leiter. Bevor Sie diese jedoch erklimmen, sollte zunächst die Lampe mithilfe der Pistole ausgeschossen werden (Sie können alternativ auch einen Gegenstand vom Boden aufheben und damit auf den Strahler werfen).

Hinweis:

Im weiteren Verlauf können Sie alle Lampen zerstören sowie die verschiedenen Generatoren zerschneiden, um die Wachen abzulenken und mithilfe des Nachtsichtgeräts ungestört vorankommen zu kommen. Sie sollten darauf achten, Wachen möglichst leise aus dem Weg zu räumen bzw. der Körper aus dem Weg zu räumen und an einer dunklen Stelle abzulegen, um keinen Alarm auszulösen. Besser wäre natürlich, gar nicht erst gesehen zu werden…

Ist das erledigt, steigen Sie über die Leiter nach oben, wo links und rechts zwei weitere Lampen abgeschossen werden sollten. Dies lockt eine Wache an, die dann überwältigt wird. Im rechten Zellentrakt finden Sie eine helle Kiste, vor die Sie treten und die abgescannt wird. Es gilt nun, vier weitere Kiste zu finden.

Folgen Sie also dem weiterführenden Gang nach rechts und nähern Sie sich langsam dem nächsten Abzweig, da sich hier eine weitere Wache befindet. Auch hier kann wiederum die Lampe ausgeschossen bzw. die Wache erledigt werden, bevor die zweite Kiste auf der linken Seite abgescannt wird. Weiter geht es über den Gang nach oben und bis vor eine Tür, die leise geöffnet wird (mithilfe der Leertaste und dem entsprechenden Befehl). Im nachfolgenden Raum wird gerade ein Gefangener bearbeitet. Auch hier können wiederum die Lampen und der Generator ausgelöscht werden, um die Wachen anzulocken. Es handelt sich hierbei um drei an der Zahl. Auf den Gefangenen brauchen Sie keine Rücksicht zu nehmen, da dieser bereits tot ist (unter Umständen kann er noch gerettet werden, wenn Sie schnell genug sind). In dem Raum mit dem Gefangenen führt hinten rechts ein Gang weiter.

Sie erhalten eine Nachricht und laufen dann weiter. Schließlich landen Sie vor einer Tür, die entweder geknackt oder aufgebrochen werden kann (halten Sie hierzu die Leertaste gedrückt und entscheiden Sie sich mithilfe der Pfeiltasten für eine Möglichkeit. Wenn Sie die Leertaste dann wieder loslassen, wird die Aktion ausgeführt). Entschließen Sie sich für das Knacken, folgt ein kurzes Minispiel, bei dem ein paar Dietriche mithilfe der Pfeiltasten korrekt eingesetzt werden müssen.

Im nachfolgenden Bereich müssen erneut die Lampe sowie der Generator ausgeschaltet werden, um die Wachen abzulenken. Gehen Sie dann weiter nach vorne und betreten Sie das zweite Zelt, in dem sich die dritte helle Kiste befindet, die abgescannt wird. Ist auch das erledigt worden, treten Sie vor die hintere Zeltwand, die aufgeschnitten wird. Auf diesem Weg können Sie den nächsten Bereich betreten, ohne Aufmerksamkeit zu erregen.

Hier finden Sie auf der rechten Seite einen Durchgang, der in einen Tunnel führt. Gleich darauf landen Sie im Freien. Dort bemerken Sie weiter vorne und im oberen Bereich eine Lampe, die ebenfalls zerschossen werden sollte. Ein paar Meter weiter, im Freien und auf der linken Seite befindet sich die vierte helle Kiste, die nun gescannt wird. Haben Sie das erledigt, erhalten Sie die Meldung, dass noch die letzte Kiste gefunden werden muss. Nehmen Sie sich vor den beiden Wachen in Acht und suchen Sie dann die rechte Hofseite auf, wo sich eine weitere Lampe sowie der Generator befinden. Direkt neben dem Generator führt eine Treppe nach oben. Oben angekommen halten Sie sich links und durchqueren vorsichtig den Raum mit Kamin nach links (hinter der Wache, auf dass diese Sie nicht bemerkt). In dem kleinen Gang geht es um die Ecke und durch den Vorhang am anderen Ende. Sie landen daraufhin im Freien und kommen vor ein paar hölzernen Planken zum Stehen. Diese Planken werden jetzt langsam überquert, möglichst ohne dabei von den Wachen gesehen zu werden.

Auf der anderen Seite betreten Sie dann gleich den nächsten Turm. Tun Sie dies vorsichtig, denn im Innern befindet sich ein Techniker, der zunächst ausgeschaltet werden muss. Ist Ihnen dies geglückt, suchen Sie nach dem Laptop, das links auf einem kleinen Tisch steht und benutzen Sie dieses. Gehen Sie alle E-Mails durch und schalten Sie das Gerät danach ab. In der hinteren linken Ecke hängt ein weiterer Vorhang, der nach getaner Arbeit durchquert wird. Dahinter wird zunächst die Lampe zerstört. Rechts geht es dann durch einen halben Vorhang nach draußen. Hier stehen jedoch zwei Wachen herum. Direkt über dem Durchgang hängt eine weitere Lampe, die zerschossen werden kann. Vielleicht bemerken die Wachen Sie nicht. Jedenfalls müssen Sie im Freien gleich links über die Treppe nach unten und auf dem nachfolgenden Plateau weiter nach rechts. Dort finden Sie nämlich die fünfte und letzte helle Kiste, die endlich gescannt werden kann. Sobald auch das erledigt wurde, geht es über die zweite hier befindliche Treppe weiter nach unten. Tun Sie dies vorsichtig, da auf halber Höhe rechts eine weitere Wache an einem Eisentor herumwerkelt. Locken Sie diese gegebenenfalls weg.

Dann geht es über weitere Stufen und Tunnelgänge weiter hinab, bis Sie schließlich wieder im Freien und vor einem Strandstück bzw. dem Leuchtturm landen. Dieser ist nur über eine Brücke zu erreichen und eine weitere Wache lauert hier. Zerschießen Sie also die Lampe am Leuchtturm und schleichen Sie an der Wache vorbei. Umrunden Sie den Turm, um an dessen Rückseite eine Tür zu finden, die leise geöffnet wird – betreten Sie dann das Innere des Gebäudes.

Auch dies sollte vorsichtig erledigt werden, da hier gleich eine Wache auf Sie wartet. Schleichen Sie an dieser vorbei und steigen Sie über die Wendeltreppe bis ganz nach oben. Auf halber Höhe befindet sich übrigens ein Medi-Kit. Oben angekommen springen Sie an die Metallleiter heran und klettern dann über diese nach oben.

Sie landen schließlich im obersten Bereich, wo zunächst die beiden großen übereinanderliegenden Scheinwerfer (Leuchtfeuer) zerschossen werden müssen. Anschließend geht es daran, die Wache zu erledigen, die im Freien den Turm umrundet. Wie Sie das tun, mit Taser, Feuerwaffe oder von hinten, ist einerlei. Haben Sie dies dann geschafft und liegt die Wache auf dem Boden, erhalten Sie die Option, sich abholen zu lassen. Tun Sie dies, um diese Mission abzuschließen.

Mission 2: Pazifischer Ozean, 90 km. südwestlich des Panamakanals

Sobald Sie wieder handeln können, finden Sie sich auf dem Deck eines Frachters wieder – umgeben von Feinden! Bevor Sie nun etwas unternehmen, sollten Sie zunächst mal nach links schauen. Dort befindet sich eine Treppe, die nach unten führt. Warten Sie einen unbeobachteten Moment ab und schleichen Sie dann vorsichtig zu eben dieser Treppe, um über diese nach unten zu steigen.

Am unteren Teil der Treppe halten Sie sich dann gleich rechts und betreten einen Gang. Folgen Sie diesem ein paar Schritte und etwa auf der Hälfte schauen Sie an der linken Wand nach oben, um dort einen schmalen Pfad sehen zu können. Ziehen Sie sich an dieser Stelle nach oben und folgen Sie diesem Pfad um die Ecke. Am anderen Ende angekommen schauen Sie nach links und rechts, bevor Sie im richtigen Moment nach unten hüpfen.

Weiter links, in der Nähe einer Treppe, befindet sich eine Lampe, die mithilfe des OCPs zerschossen wird. Übrigens bieten Ihnen die hier befindlichen Fässer eine recht gute Möglichkeit, sich zu verstecken. Über die Treppe auf der linken Seite geht es dann eine Etage tiefer. Nehmen Sie sich im unteren Bereich vor der nächsten Wache in Acht, bevor Sie die hier befindliche Tür aufschieben und in den Frachtraum hinabsteigen.

Dort gelandet ziehen Sie sich auf die Kiste vor Ihnen und springen auf der gegenüberliegenden Seite wieder nach unten. Halten Sie sich links, um in der Ecke einen schmalen Durchgang zu entdecken, der in den nächsten Raum führt. Hier angekommen steht direkt vor Ihnen die erste illegale Kiste, an der ein Peilsender anzubringen ist. Nachdem auch dies erledigt wurde, geht es auf die Suche nach weiterer solcher Kisten.

Durchqueren Sie diesen Bereich, hierzu müssen Sie auf keine der Kisten klettern, bis Sie vor einer Leiter landen, über die Sie nach oben steigen. Öffnen Sie dort die Tür und gehen Sie durch den Gang, bis es nicht mehr weitergeht. Wenden Sie sich dann nach rechts und öffnen Sie die dort befindliche Tür. In dem dahinter befindlichen Raum arbeitet ein Mann an einer Drehbank. Schalten Sie diesen vorsichtig aus, schließen Sie dann die Tür und legen den Körper des Mannes in eine dunkle Ecke, bevor Sie sich in der vorderen linken Ecke unter den Kriechtunnel stellen  und sich in eben diesen ziehen.

Kriechen Sie ein paar Meter durch diesen Tunnel, bis Sie durch ein Gitter im Boden eine große Pumpe erkennen können. Diese gilt es nun, zu erreichen. Hierzu kriechen Sie zunächst im Tunnel weiter, bis es nicht mehr weitergeht. An dieser Stelle kann der Tunnel wieder verlassen werden.

Schießen Sie von hier aus die Lampe rechts von Ihnen aus, die an der Decke hängt, bevor Sie, ebenfalls rechts, über das Geländer nach unten springen. Achten Sie dabei auf die beiden Wachen, die hier ihr Unwesen treiben. Hier befindet sich nämlich die Pumpe, die mithilfe der Steuertafel aktiviert werden muss. Ist Ihnen dies geglückt, durchqueren Sie die Tür, die sich direkt hinter der Pumpe befindet.

Sie landen in einem Gang, dem Sie folgen. Hier erhalten Sie dann auch den nächsten Auftrag (Frachtbrief besorgen). An der Stelle des Gangs, die erleuchtet ist und wo ein Medi-Kit an der Wand hängt, durchqueren Sie die Tür auf der rechten Seite, um den letzten noch nicht durchsuchten Frachtraum zu betreten.

Hier ziehen Sie sich dann gleich über die Kisten auf der rechten Seite nach oben, bis Sie etwa in der Mitte des Raumes einen roten Behälter sehen können, in dem sich der gesuchte Frachtbrief befindet. Lesen Sie diesen durch und verlassen Sie den Raum dann wieder durch die Tür, durch die Sie den Bereich auch betreten haben.

Folgen Sie dem Gang davor nach rechts und gehen Sie weiter bis vor eine Treppe, die nach unten führt. Bevor Sie hier hinuntersteigen, sollten Sie zunächst in der kleinen Nische auf der rechten Seite Schutz suchen. Erstens befindet sich dort ein Loch, das Ihnen Schutz bietet und zweitens kommen zwei Wachen über die Treppe nach oben. Warten Sie, bis diese Sie passiert haben, bevor Sie sich wieder nach oben ziehen und der Treppe nach unten folgen, wo dann die Tür zum Maschinenraum geöffnet und durchquert wird.

Sam am Haken? Mit der Splinter Cell - Chaos Theory Komplettlösung seid ihr der Fisher. Zur Splinter Cell Blacklist-Komplettlösung geht’s hier lang.

Zu den Kommentaren

Kommentare zu diesem Artikel

Weitere Themen

Neue Artikel von GIGA GAMES

* Werbung