1 Millionen in der Woche: Für Star Citizen regnet es weiterhin Geld

Marina Hänsel

Star Citizen ist der Videospiel-Mythos des 21. Jahrhunderts; ein Sci-Fi-Mammut-Projekt, das seit sechs Jahren entwickelt wird und noch immer nicht fertiggestellt wurde (oder auch nur in die Nähe eines ‚Fertigs‘ flog). Geld regnet es aber weiterhin: Über eine Millionen in den letzten fünf Tagen.

Die Verkäufe des Open-Development-Spiels schossen wieder in die Höhe – wegen dieses netten Trailers:

Squadron 42 - CitizenCon Trailer.

Star Citizen ist das wohl engagierteste Science-Fiction-Spiel, das momentan entwickelt wird. Doch sechs Jahre sind eine lange Zeit. Eine zu lange vielleicht, um das Vertrauen durch die Fans nicht teils zu verlieren. Sicher zu lang, um den anfänglichen Hype aufrecht zu erhalten. Könnte Star Citizen totentwickelt werden?

Vielleicht, aber wenn, dann gehen mit dem sinkenden Schiff Millionen und Abermillionen Dollar unter: Star Citizen hat über die Monate und Jahre ganze Unsummen in das Spiel gesteckt. Mit Release des neuen Trailers (schau oben) explodierten die Verkäufe der Alpha erneut. Was ist also passiert? In den letzten fünf Tagen hat Star Citizen damit über eine Millionen Dollar zusammengekratzt. Und das ist nichts, was die Entwickler verheimlichen: Auf der offiziellen Homepage wird stets dokumentiert, wie viel das Spiel unter der Herrschaft der Alpha erbeutet.

Zudem wurden ohne Ausnahme alle finanziellen Kampagnen-Ziele erreicht, was keine große Überraschung ist: Auch vor dem Trailer, als der Sci-Fi-Epos gemeinsam mit seiner Community schlummerte, konnten rund 20.000 Dollar am Tag aus dem Alpha-Meer gefischt werden.

Ich muss die Frage noch einmal stellen: Wird Star Citizen totentwickelt? Vielleicht. Aber wenn, dann lag es bei diesem Kickstarter-Spiel weder an der fehlenden Community noch an zu wenig Geld. Was wir uns auch fragen sollten ist, ob jene Star Citizen-Traum, den Entwickler Cloud Imperium Games gerade in digitalen Stein hauen möchte, überhaupt der heutigen Technik gerecht wird. Und ob sie es schaffen, letztendlich doch gewissen Details zu entsagen, um je eine gute, spielbare Version auf Planet Erde landen zu lassen.

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

* gesponsorter Link