Star Citizen: Entwicklerstudio veröffentlicht seinen Produktionsplan

Lukas Flad

Seit 2013 befindet sich Star Citizen in der Entwicklung und ein klares Ende dieses Prozesses ist momentan noch nicht absehbar. Jetzt hat Chefentwickler Chris Robters angekündigt, dass die Fans von nun an aber einen transparenteren Blick auf die Produktion haben werden, indem das Studio seinen Produktionsplan veröffentlicht.

Star Citizen SXSW Trailer.

Das Weltraumspiel Star Citizen wird nun schon seit ein paar Jahren entwickelt und befindet sich dennoch immer noch in der Alpha. Das mag vermutlich nicht zuletzt daran liegen, dass das Entwicklerstudio Cloud Imperium Games derzeit nur aus 25 Mitarbeitern besteht. Trotzdem gefällt die ungewisse Wartezeit besonders den finanziellen Unterstützern des Projekts nicht. Ebendeswegen hat Chris Roberts nun in einem offenen Brief angekündigt, dass die Entwicklung von Star Citizen ab sofort transparenter werden soll.

Dafür veröffentlichte Cloud Imperium Games den hausinternen Produktionsplan. Dieser zeigt genau, welchen Status die unterschiedlichen Arbeitsbereiche haben und soll regelmäßig auf den neuesten Stand gebracht werden.

Im Großen und Ganzen vergleicht Roberts die Entwicklung von Star Citizen mit dem Kobayashi Maru – einem Test aus dem Universum von Star Trek, um die Qualität von angehenden Sternenflottenoffizieren zu prüfen. Ähnlich wie bei dieser Prüfung kann Cloud Imperium Games laut Roberts nur verlieren: Wenn man einen Termin nicht einhalten kann, sind die Fans sauer, aber wenn man erst gar keinen Termin erwähnt, äußern sie sich ebenfalls negativ.

„Spieleentwicklung ist in ihrem Kern ein Prozess von ständiger Verbesserung. Wir sehen unsere Kommunikation als Teil dieses Prozesses – ob das nun heißt, dass wir die Qualität unserer Videos verbessern oder neue Wege suchen, um Informationen mit unserer Community zu teilen“, sagt Robers abschließend.

Quelle: Cloud Imperium Games, Eurogamer

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

* Werbung