Star Citizen: Konsolen-Fassungen aufgrund der Leistung nicht machbar

Annika Schumann 18

Mittlerweile konnten für Star Citizen 48 Millionen US-Dollar gesammelt werden, doch bisher gibt es immer noch kein genaues Release-Datum. Dafür ist jetzt noch einmal klar geworden, dass die Weltraumsimulation nicht für die PlayStation 4 und die Xbox One erscheinen wird. Laut den Entwicklern würde die Rechenleistung schlicht nicht ausreichen.

Eric Peterson hat in einem Interview erwähnt, dass es mehrere Gründe dafür gibt, dass es keine Konsolen-Fassungen von Star Citizen gibt. Vor allem liegt das aber daran, dass die Leistungen der Xbox One und PlayStation 4 nicht ausreicht, um das Spiel umzusetzen.  Laut ihm und Chris Roberts wären in diesen Konsolen Komponenten verbaut, die bereits älter als das wären, was Peterson in einen Gaming-PC einbauen würde.

Außerdem seien Peterson und Roberts mit PC-Spielen aufgewachsen und hätten erlebt, wie diese in den letzten Jahren verdrängt wurden. Laut seinen Aussagen kommen viele Spiele nur als Konsolen-Ports heraus, mit Grafiken, die die Power eines PCs nicht ausreizen würde. Mit Star Citizen will das Team einen Titel veröffentlichen, der alle Möglichkeiten des PCs voll und ganz ausnutzt und sich nur darauf konzentriert.

Quelle: PCGamer

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

* Werbung