Star Citizen: YouTuber erhält Morddrohung wegen eines Videos

André Linken 1

Dass Fans ihre Lieblingsspiele verteidigen, ist eigentlich keine Besonderheit. Doch in einem aktuellen Fall rund um Star Citizen wurden die Grenzen des guten Geschmacks weit überschritten.

Konkret dreht sich hierbei alles um den YouTuber „SidAlpha“, der schon seit einiger Zeit zahlreiche Videos rund um das besagte Weltraumspiel veröffentlicht. Dabei hat er jedoch nicht nur immer lobende Worte für Star Citizen oder den damit verbundenen Aktionen des verantwortlichen Entwicklerstudios Cloud Imperium Games übrig. Genau das brachte ihn vor kurzem in eine recht unangenehme Lage.

Nach einem Video, in dem er über das 27.000 Dollar teure „Legatus Pack“ berichtete und dabei einiges infrage stellte, erhielt er einige Mails von ziemlich erbosten Fans. Doch einer von ihnen schoss weit über das Ziel hinaus und drohte schlussendlich damit, den YouTuber umzubringen.

Damit nicht genug: Der nicht näher genannte Fan schilderte in seiner Mail ebenso bildlich wie widerlich, dass er „SidAlpha“ zunächst vor den Augen von dessen Tochter brutal foltern bevor er sich dann in seiner Gegenwart an dem Mädchen vergreifen werde. Entsprechend schockiert und wütend reagierte der YouTuber auf die besagte Mail.

Das waren im Jahr 2017 die größten Skandale von Streamern und YouTubern.

Bilderstrecke starten
10 Bilder
Die größten Skandale 2017 von YouTubern und Streamern.

Kontroverse Meinungen über YouTuber

Es ist wie eingangs erwähnt völlig okay, sein Lieblingsspiel zu verteidigen. Aber explizite Androhung von Gewalt an Kindern oder Mord gehen weit über ein erträgliches Maß hinaus. Ob der Fall polizeilich verfolgt wird, ist bisher nicht bekannt.

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

* Werbung