Star Citizen - Beginner-Guide: Tipps und Tricks für das Weltraum-Epos

Victoria Scholz

Obwohl Star Citizen noch nicht einmal fertig ist und nur in der Alpha verfügbar ist, gibt es jetzt bereits eine große Fangemeinde. Sie wächst fast täglich. Besondere Aktionen, bei denen ihr das Weltraumabenteuer kostenlos erhaltet, lassen die Spielerzahl noch einmal wachsen. Habt ihr Fragen zu Star Citizen? Dann lest unseren Beginner-Guide.

Das Universum von Star Citizen wächst immer weiter. Die Spendensumme steigt und damit auch die Anzahl an Spielern im Weltraum. Nun ist Star Citizen aber ein typisches Online-Spiel, das euch zunächst nicht verrät, wie es funktioniert. Auch die Tastenbelegung kann für Neulinge dieses Genres anstrengend sein. In diesem Beginner-Guide geben wir euch kurze Tipps und Tricks zum Universum von Star Citizen.

Star Citizen: Von der Pupille zum Planeten (Januar 2016).

Star Citizen: Tipps und Tricks im Beginner-Guide

Bevor ihr spielen könnt, benötigt ihr zuerst einen Account für Star Citizen. Dieser Guide soll euch die Anfänge des Spielens erklären. Es beginnt nämlich nicht mit einer großen Schlacht im Universum, sondern mit einer Anmeldung unter robertsspaceindustries.com. Um richtiger Sternenbürger zu werden, braucht ihr verschiedene IDs. Diese sind:

  • Login ID: Dieser Name wird nicht im Spiel angezeigt, sondern dient lediglich dazu, um euch auf der Website und im Spiel einzuloggen.
  • Community Monicker: Dieser Spitzname kann mehrmals vergeben werden. Im offiziellen Chat und im Forum taucht er auf. Außerdem wird er im Spiel angezeigt.
  • Handle: Hierbei handelt es sich um einen einzigartigen Namen oder Rufzeichen. Haben sich Personen den gleichen Spitznamen gegeben, können sie anhand des Handles unterschieden werden. Es bestimmt außerdem die URL zu eurem Profil.

Habt ihr bereits einen Freund, der Star Citizen spielt, kann er euch einen Code auslösen, damit ihr als Startguthaben 5.000 UEC erhaltet.

Star Citizen-Guide: Was ihr vor dem Spielen wissen müsst

Bevor ihr euch ins Weltraumabenteuer stürzt, gibt es noch einiges zu beachten. Um Star Citizen spielen zu können, müsst ihr spenden. Das Ganze nennt sich Pledge auf der Seite des Entwicklers Roberts Space Industries (RSI). Es gibt drei verschiedene Starter-Spendenpakete. Ihr „kauft“ Star Citizen also nicht wirklich, sondern spendet euer Geld. Das liegt daran, dass Star Citizen immer noch ein Crowdfunding-Projekt ist. Seid euch außerdem vor dem Kauf bewusst, dass es sich um eine noch sehr frühe Version des fertigen Spiels handelt. Es können also noch Fehler und Probleme auftreten.

Wollt ihr noch einige Extras wie zum Beispiel mehr Credits Ingame oder neue Skins für euer Schiff? Auf der Website von RSI gibt es eine Vielzahl an Extras, die ihr mit realem Geld kaufen könnt. Schaut euch auch die Systemanforderungen von Star Citizen an, um zu wissen, ob die Leistung eures PCs ausreicht. Ihr könnt gleich ganze Game-Packages kaufen. Hier ist bereits ein Starter-Raumschiff inbegriffen. Schaut euch die technischen Details der verschiedenen Schiffe an und überlegt, in welche Richtung ihr euch in Star Citizen entwickelt wollt. Wollt ihr ein Weltraumpirat werden oder eher als Händler euer Geld verdienen?

Weitere Tipps und Tricks, die ihr vor dem eigentlichen Spiel beachten solltet:

  • Gefällt dir dein Schiff nicht mehr oder du hast dich verklickt? Schaut unter My RSI und dann My Hangar, um euer Schiff wieder in Credits zu verwandeln.
  • Ihr müsst ein Package kaufen, um das Spiel zu spielen. Kauft ihr nur ein Schiff, habt ihr noch keinen Zugang zu Star Citizen.
  • Wollt ihr Geld sparen, solltet ihr in US-Dollar zahlen. Der Wechselkurs ist derzeit besser, als die Umrechnung von RSI in Euro.
  • Ladet euch nun den Launcher herunter. Er ist etwa 30 GB groß. Habt ihr ihn gestartet, müsst ihr euch noch einmal einloggen und könnt euch dann das gesamte Spiel herunterladen bzw. später von hier aus spielen.

Beginner-Guide: Der erste Flug durchs Universum

Startet das Spiel und klickt danach auf Hangar. Hier könnt ihr euch nun umsehen und euch mit der Tastaturbelegung vertraut machen. Wenn sie euch nicht passt, könnt ihr sie auch ändern. Sucht euch nun einen Aufzug, um euch zu verschiedenen Planeten zu beamen. Begebt euch nach Port Olisar, da hier euer Schiff steht. Hier angekommen geht nun folgendermaßen vor:

  1. Verlasst euer Zimmer und macht euch mit der Umgebung vertraut.
  2. Sucht eine Konsole. Rund um das Planeten-Hologramm stehen einige Terminals, die ihr bedienen könnt.
  3. Wählt euer Schiff aus und merkt euch, auf welchem Pad es steht.
  4. Nutzt die Beschriftungen an Türen und Wänden, um zu diesem Landepad zu kommen.
  5. Hier seht ihr jetzt bereits euer Schiff. Geht nah heran; sobald Use erscheint, drückt F, um einzusteigen.
  6. Mit R bewegt ihr euer Schiff nach vorn und mit W gebt ihr Gas.
  7. Drückt ihr nun B erscheinen einige Planeten und weitere Orte auf eurem Head-up-Display (HUD).
  8. Bewegt nun die Spitze eures Schiffs in Richtung des Orts, den ihr ansteuern wollt und drückt die mittlere Maustaste bzw. euer Mausrad.
  9. Jetzt habt ihr den Quantumdrive aktiviert und fliegt automatisch zu dieser Location.

Stimm ab: Auf welches Spiel freust du dich 2016 am meisten? (Umfrage)

Das Jahr 2015 ist vorbei, doch auch 2016 hält wieder einige Kracher für Videospiel-Fans bereit. Wir haben dir die kommenden Highlights bereits vorgestellt, jetzt bist du dran: Auf welche Spiele kannst du einfach nicht mehr warten? Stimme jetzt ab für deine 5 Favoriten für das neue Jahr!

Zu den Kommentaren

Kommentare zu diesem Artikel

Neue Artikel von GIGA GAMES

  • Team Sonic Racing

    Team Sonic Racing

    SEGA bringt mit „Team Sonic Racing“ ein neues Rennspiel auf den Markt, mit Sonic und zahlreichen bekannten Charakteren aus dem Sonic-Universum. Das Arkade-Rennspiel verfügt über einen Mehrspieler-Modus und es ist für alle Altersstufen geeignet. An dieser Stelle sammeln wir alle Infos, News und Trailer zum Spiel.
    Achim Truckses
  • Twitch Prime kündigen: Das geht

    Twitch Prime kündigen: Das geht

    Über „Twitch Prime“ bekommt ihr Zugang zu kostenlosen Spielen sowie Gratis-Inhalten zu Spielen und könnt zudem Twitch-Streams ohne Werbung ansehen. Falls ihr die Zusatzinhalte nicht mehr benötigt, stellt sich die Frage, ob und wie man Twitch Prime kündigen kann.
    Martin Maciej
* Werbung