Star Wars 1313: Ist das vielversprechende Spiel etwa doch noch nicht tot?!

Marco Schabel

Es war die große Hoffnung der Star Wars-Fans: Star Wars 1313. Nachdem LucasArts von Disney geschlossen wurde, waren die Hoffnungen aber leider geplatzt. Jetzt scheint es, dass das Projekt aber doch noch nicht gestorben ist.

Star Wars 1313 E3-Gameplay-Demo - GIGA.

2012 hat George Lucas alle seine Rechte an seinem Film-Imperium um Star Wars und Indiana Jones an die Walt Disney Company verkauft. In diesem Jahr sehen wir als Resultat den Beginn einer neuen Trilogie, die schon in der kommenden Woche mit Star Wars Episode 7 Das Erwachen der Macht ihren Anfang nimmt. Vor drei Wochen haben EA und DICE zudem mit Star Wars Battlefront auch ein neues Videospiel ins Rennen geschickt. Bis 2012 wurden die Spiele noch von LucasArts und die Filme von LucasFilm verwaltet. Während Letzteres auch heute noch gilt, existiert LucasArts nur noch auf dem Papier als Lizenzgeber (unter anderem eben an EA). Mit der Schließung des Studios gingen auch die damaligen Projekte verloren, aber ist alle Hoffnung schon weg?

Nein! Wir sollten den Glauben nicht aufgeben, dass Projekte wie das höchst interessante Unterwelt-Abenteuer Star Wars 1313 nicht für immer auf Eis liegen! In einem aktuellen Interview gab nämlich LucasFilm-Präsidentin Kathleen Kennedy zu verstehen, dass hier das letzte Wort noch nicht gesprochen ist. Nicht nur Star Wars 1313, sondern auch die vor einigen Jahren angekündigte Star Wars Live Action-Serie Star Wars Underworld könnten trotz allem noch zur Realität werden!

Nummer 5 – ich meine Star Wars 1313 – lebt!

Demnach verbringt das Unternehmen noch immer eine ganze Menge Zeit damit, nach Wegen zu suchen, beide verbleibenden Projekte aus den Prä-Disney-Zeiten doch noch in die Tat umzusetzen. Wie es heißt, hatte George Lucas gehofft, die Serie mit dem Arbeitstitel Star Wars Underworld über 400 Episoden zu strecken, wobei die ersten 100 schon geschrieben sein sollten. Schauplatz sollte, wie in Star Wars 1313, die Unterwelt Coruscants in der Zeit zwischen Episode 3 und 4 sein. Auch das Videospiel Star Wars 1313 war bereits in der Entwicklung, als die Arbeiten eingestellt wurden. Diverse Konzeptgrafiken präsentierten uns ein wirklich krass aussehendes und düsteres Abenteuer auf Ebene 1313. Was wurde also aus all diesen bereits bestehenden Anlagen? Alles verloren?

„Nein“, so Kennedy. „Interessanterweise ist Star Wars Underworld ein Gebiet, auf dem wir noch immer viel Zeit verbringen, während wir uns durch das Material lesen. Dieses Material, welches George Lucas entworfen hat, ist etwas, was wir nur zu gerne näher ergründen würden. Und dann gab es da noch das Spiel Star Wars 1313. Die Konzeptgrafiken waren unglaublich. Und unsere Einstellung ist, dass wir nichts davon einfach wegwerfen wollen. Es ist Gold! Und es ist ebenfalls etwas, mit dem wir viel Zeit verbringen, diskutieren und es vielleicht auch später tatsächlich produzieren. Wir wollen es definitiv.

Auch dieses Spiel bietet die Star Wars-Lizenz und Boba Fett *

Das hat gesessen! Die Herzen aller Star Wars-Fans weltweit könnten jetzt höher schlagen (wie meines auch), allerdings sind reine Vorhaben leider noch kein Versprechen. Zudem könnte es auch sein, dass die Drehbücher zur Serie und die Materialien zu Star Wars 1313 stattdessen in andere Projekte übernommen werden. Disney hat bereits angekündigt, eine Netflix-Serie zu produzieren, während Star Wars 1313 auch zum neuen Spin Off-Film um Boba Fett werden könnte. Auch künftige Star Wars-Spiele (zum Beispiel jenes, welches derzeit bei Visceral Games entsteht), könnten lediglich Inhalte und Ideen aufgreifen. Aber dennoch sollten wir Star Wars 1313 noch nicht gänzlich abschreiben, denn dieses Interview ist wie Episode 4, eine neue Hoffnung.

Star Wars 1313 - Gamescom Trailer.

Das sollte Star Wars 1313 werden

Angekündigt wurde Star Wars 1313 im Rahmen der E3 2012 erstmals offiziell. Wir sollten die Möglichkeit haben, als Kopfgeldjäger in schnellen Gefechten und mit krassen Waffen die Unterwelt des Stadtplaneten Coruscant unsicher zu machen. Gerüchteweise sollte es um die frühen Jahre des als Klon entstandenen Boba Fett gehen. Nach der Disney-Übernahme hat die große böse Maus die Spielproduktion aus Gründen der Risikominimierung eingestellt und 2013 die Markenrechte an Star Wars 1313 auslaufen lassen.

Was nun aus Star Wars 1313 wird, wird die Zukunft zeigen, wir dürfen aber optimistisch bleiben.

star wars 1313_artikel
Star-Wars-1313-Social
Star-Wars-1313
action-2013-star-wars-1313

 

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

* Werbung