Han Solo gehört zu den spielbaren Helden in Star Wars Battlefront und hat als Schütze mit seinem Blaster einiges drauf. In unserem Helden-Guide zu Han Solo erklären wir euch, wie ihr in die Rolle des Revolverhelden schlüpfen könnt und wie ihr seine Fähigkeiten im Kampf optimal ausnutzt.

 

Star Wars Battlefront

Facts 
Star Wars Battlefront

star-wars-battlefront-han-solo-banner

Star Wars Battlefront jetzt kaufen

Immer für seine geliebte Prinzessin Leia unterwegs, ballert sich Han Solo über die Schlachtfelder von Star Wars Battlefront. Dabei muss sich der sympathische Schurke nicht vor anderen Helden wie Luke Skywalker und Darth Vader verstecken und teilt mit seiner Blaster-Pistole kräftig aus. Im folgenden Helden-Guide verraten wir euch Tipps zum Spiel mit Han Solo.

Star Wars Battlefront - Launch-Trailer

Star Wars Battlefront: Han-Solo spielen - so geht's

Han Solo gehört neben Luke Skywalker und Prinzessin Leia zu den drei spielbaren Helden auf Rebellenseite. Manche Spielmodi lassen euch dabei direkt von Beginn in die Haut des Schmugglers schlüpfen, während ihr bei anderen erst das passende Helden-Power-Up finden müsst. Han Solo könnt ihr in folgenden Spielmodi benutzen.

  • Heldengefecht: Auf Seiten der Rebellen von Beginn an wählbar.
  • Heldenjagd: Hier ist Han Solo einer der gejagten Helden, die euch von Beginn an zugeteilt werden können.
  • Helden vs. Schurken: Auf Seiten der Rebellen spielbar.
  • Vorherrschaft: Kann auf Rebellenseite als Helden-Power-Up gefunden werden.
  • Kampfläufer-Angriff: Kann auf Rebellenseite als Helden-Power-Up gefunden werden.
Han Solo ist mit seinem Blaster nur schwer zu besiegen.
Han Solo ist mit seinem Blaster nur schwer zu besiegen.

Helden-Guide mit Tipps zu Han Solo

In den Filmen hat Han Solo keine Chance gegen Darth Vader, doch in Star Wars Battlefront sieht die Sache ganz anders aus. Nutzt ihr seine Fähigkeiten richtig, kann er auch ihn abknallen und gehört so zu den stärksten Helden auf Rebellenseite. Primär ist er ein Fernkämpfer, kann aber auch im Nahkampf austeilen. Zu seinen Fähigkeiten gehören:

  • DL-44: Die Blaster-Pistole gehört zu den stärksten im Spiel und wird von Han Solo sicher geführt. Mit der alternativen Feuertaste könnt ihr zudem genauer auf Feinde zielen.
  • Ausweichrolle: Han Solo ist agil und kann seitlich wegrollen, wenn ihr die entsprechende Taste fürs Ducken nach links oder rechts ausführt.
  • Schulterangriff: Der Schulterangriff ist eine Art Dash, den er nach vorne ausführt und damit Gegner vor sich umwirft. Idealerweise in Gängen einsetzbar, kann aber auch zur Flucht aus brenzligen Situationen genutzt werden.
  • Schnellfeuer: Ohne Überhitzung der Waffe könnt ihr mit Schnellfeuer für eine begrenzte Zeit eine wahnsinnige Feuerrate aufrechterhalten.
  • Glückstreffer: Ein aufladbarer Schuss, der sehr viel Schaden anrichtet. Optimalerweise nutzt ihr ihn gegen Vehikel oder andere Helden.
Bilderstrecke starten(15 Bilder)
Diese 13 Star Wars-Games musst du gespielt haben!

Han Solo eignet sich dank seiner leichten Spielbarkeit perfekt für Einsteiger. Beachtet für die Heldenrolle weiterhin folgende Tipps.

  • Han Solo besitzt keine aktive Abwehr wie Luke, Darth Vader oder der Imperator. Ihr müsst Angriffen also selbst ausweichen.
  • Schnellfeuer und Glückstreffer eignen sich gut dafür mit Darth Vader oder dem Imperator auf Entfernung fertig zu werden.
  • Gegen Boba Fett seid ihr schon eher in Gefahr. Weicht unbedingt seinen Raketen aus.
  • Mit Han Solo könnt ihr auch ohne Unterstützung ordentlich Schaden bei den Feinden anrichten, solange ihr nicht allzu auffällig agiert.
  • Ihr könnt als Held eure Gesundheit nicht wieder aufladen. Geht also nicht voran und bleibt als Fernkämpfer auf Distanz, um möglichst lange durchzuhalten.
  • Nutzt den Schulterangriff nicht nur, um Feinde umzuwerfen. Hebt ihn euch auch auf, um bei Bedarf schnell flüchten zu können.

Das ultimative Star Wars Quiz

Hat dir dieser Artikel gefallen? Schreib es uns in die Kommentare oder teile den Artikel. Wir freuen uns auf deine Meinung - und natürlich darfst du uns gerne auf Facebook oder Twitter folgen.