Wissenschaftlich bewiesen: 7 Gründe, warum Videospiele gut für uns sind!

Tobias Heidemann 12

swearing-grandma-skyrim

Worum geht’s: Um den Erhalt kognitiver Fähigkeiten im Alter
Wer hat’s bewiesen: Universität von Iowa
Die Studie: Fred Wolinsky, Ph.D., M.A.
Die Untersuchung: 681 gesunde Testpersonen über 50 Jahren spielten sogenannten Gehirn-Jogging Games.
Die Ergebnisse: Testpersonen über 50 Jahren, die insgesamt mehr als 10 Stunden spielten, konnten damit Geschwindigkeit und Qualität ihrer mentalen Verarbeitungsfähigkeiten ausbauen. Damit wirkten die Testpersonen laut der Studie dem natürlichen Verfall einer Reihe von kognitiven Fähigkeiten entgegen und waren in Bezug auf diese Hirnaktivitäten bis zu sieben Jahre jünger.

Zu den Kommentaren

Kommentare zu diesem Artikel

* Werbung