In Stardew Valley bekommt ihr auf Level 5 des Farming-Trees die Wahl zwischen Tiller und Rancher. Aber welche Wahl ist besser? Wo sind die Vorteile beider Skills? Wir verraten es euch in diesem Special.

 

Stardew Valley

Facts 
Stardew Valley

Stardew Valley: Rancher oder Tiller? Was ist besser?

Wenn ihr in Stardew Valley das Level 5 auf dem Farming-Tree erreicht habt, müsst ihr euch zwischen der Profession Rancher oder Tiller entscheiden. Folgende Boni gibt es:

  • Rancher: Tier-Produkte sind 10 % mehr Wert
  • Tiller: Crops (geerntete Pflanzen) sind 10 % mehr Wert
Bilderstrecke starten(12 Bilder)
Die besten Switch-Spiele für unter 20 Euro
Stardew Valley: Als Tiller seid ihr spezialisiert auf die Ernte eurer Pflanzen und Früchte. Sie sind 10 Prozent mehr wert.
Stardew Valley: Als Tiller seid ihr spezialisiert auf die Ernte eurer Pflanzen und Früchte. Sie sind 10 Prozent mehr wert.

Tipp: Wenn ihr zwischen Forester und Gatherer schwankt, schaut hier nach: Stardew Valley: Forester oder Gatherer? – Diese Profession solltet ihr wählen.

Stardew Valley: Rancher oder Tiller? – Vorteile / Nachteile

Insbesondere am Anfang von Stardew Valley, also im Frühling, habt ihr in der Regel noch keine Tiere, sondern konzentriert euch zunächst auf eure Crops. Tiere lohnen sich auch erst dann wirklich, wenn ihr vorher ein Silo gebaut habt: Stardew Valley: Silo mit Heu füllen (Hay) – So geht's.

Stardew Valley: Silo mit Heu füllen (Hay) – So geht's

Wer also im Sommer einen ordentlichen Geld-Boost haben will, sollte an dieser Stelle Tiller wählen. Dazu ist die folgende Tabelle hilfreich, welche die Pflanzen mit dem höchstem Gewinn zeigt: Stardew Valley: Die Pflanzen-Saaten (Crops) mit meistem Gewinn und ihre Preise – Tabelle. Wer aber langfristig gesehen sein Geld eher mit Tierprodukten verdienen will, und das gilt insbesondere im Winter, der sollte hier bereits richtig planen und sich für die Profession Rancher entscheiden.

Tipp: Wie ihr noch mehr Geld erwirtschaftet, seht ihr hier: Stardew Valley: Schnell Geld verdienen – So geht's.

Stardew Valley: Coopmaster & Shephard oder Artisan & Agriculturist

Bevor ihr euch entscheidet, solltet ihr auch die Spezialisierungen beachten, die ihr aufgrund eurer Entscheidung später auf Level 10 noch einmal auswählen könnt:

  • Wählt ihr Rancher, habt ihr später die Wahl zwischen Coopmaster und Shepherd.
  • Habt ihr Tiller gewählt, könnt ihr später zwischen Artisan und Agriculturist wählen.

Hier sind die einzelnen Boni dazu:

  • Coopmaster: Ihr werdet schneller Freunde mit Coop-Tieren, ihre Brutzeit ist halbiert.
  • Shepherd: Ihr freundet euch schneller mit Barn-Tieren an; die Schafe produzieren schneller Wolle.
  • Artisan: Artisan-Items wie Wein, Käse und Öl sind 50 % mehr wert.
  • Agriculturist: Crops wachsen 10 % schneller.

Wer lieber frühzeitig auf den Tiller setzt und später doch Rancher werden will, kann das aber trotzdem tun. Dazu ist nur eine kleine Eingabe in der Savegame-Datei nötig: Stardew Valley: Profession / Skill ändern – So bekommt ihr eine andere Spezialisierung. Dort findet ihr auch eine komplette Liste aller Spezialisierungen mit ihren Vorteilen.

Stardew Valley Guides:

Das große Skyrim-Quiz: Wie gut kennt ihr The Elder Scrolls 5: Skyrim wirklich?

Du willst keine News rund um Technik, Games und Popkultur mehr verpassen? Keine aktuellen Tests und Guides? Dann folge uns auf Facebook (GIGA Tech, GIGA Games) oder Twitter (GIGA Tech, GIGA Games).