Für Links auf dieser Seite erhält GIGA ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder blauer Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.

    Stellar Overload

    Christopher Bahner

    Stellar Overload ist ein weiteres Sandbox-Spiel, das versucht dem Genre-König Minecraft Konkurrenz zu machen. Die Spielwelt besteht hier ebenfalls aus Blöcken, die ihr nach Belieben kombinieren könnt und so ganz neue Bauten und Landschaften kreiert. Dabei beinhaltet das Gameplay aber auch Survival- und Kampfelemente.

    Trailer zu Stellar Overload (vormals Planets³)

    Stellar Overload: Trailer

    Stellar Overload: Quadratischer Weltenbaukasten

    In der offenen Welt von Stellar Overload sind eurer kreativen Energie keine Grenzen gesetzt. Eure Umgebungen könnt ihr alle nach Belieben modellieren, zerstören und wieder neu aufbauen. Die Spielwelt ist dabei in mehrere Planeten eingeteilt, die ihr mit eurem persönlichen Raumschiff besuchen und erforschen könnt. Dieses müsst ihr euch jedoch zunächst bauen, bevor die Reise losgehen kann.

    Stellar Overload lässt euch dabei nicht ganz allein und wird auch eine Handlung bieten, die euch grob durch die Welt führt. Ihr erkundet die unterirdische Welt der Planeten und bekommt es mit Gefahren in Form von Monstern zu tun. Hier findet ihr aber auch die wertvollsten Kristalle und Mineralien für eure Bauvorhaben. Durch das Erforschen der verschiedenen Dungeons macht ihr gleichzeitig Fortschritte in der Story des Sandbox-Spiels.

    Neben Hauptquests gibt es auch Nebenmissionen, die euch die letzten Mysterien des Universums offenbaren und euch mit Extra-Loot belohnen, den es nirgendwo sonst zu finden gibt. Die Planeten, die ihr erkundet, besitzen dabei ebenfalls eine quadratische Form und unterscheiden sich in ihren klimatischen Verhältnissen zum Teil extrem. Zudem findet ihr auf jedem Planten andere Ressourcen.

    Stellar Overload: Release und Plattformen

    Stellar Overload erscheint am 12. Oktober 2016 zunächst exklusiv für den PC über Steam im Early Access.

    Hat dir dieser Artikel gefallen? Schreib es uns in die Kommentare oder teile den Artikel. Wir freuen uns auf deine Meinung - und natürlich darfst du uns gerne auf Facebook oder Twitter folgen.

    Zu den Kommentaren

    Kommentare zu diesem Spiel