Super Mario 64: So sieht der Klassiker als First-Person-Spiel aus

André Linken

Wie würde der Klassiker Super Mario 64 wohl mit einer First-Person-Perspektive aussehen? Darauf gibt es jetzt eine Antwort.

Diese Titelmelodie kann wohl jeder echte Mario-Fan mitsummen.

Super Mario Bros. Theme.

Okay, die besagte Antwort stammt zwar nicht aus erster Hand und somit Nintendo. Doch was uns der Hobby-Entwickler Kaze Emanuar präsentiert, ist dennoch ziemlich beeindruckend. Es handelt sich dabei um eine Mod für das ROM des mittlerweile 21 Jahre alten Jump&Run-Klassikers Super Mario 64.

Sie erlaubt es dir, das Spielgeschehen aus der Ego-Perspektive zu erleben. Um das zu ermöglichen, hat Emanuar die Ingame-Kamera ungefähr an die Position verschoben, an der normalerweise der Kopf des Hauptcharakters Mario zu finden ist. Mithilfe der C-Knöpfe kannst du die Kamera - wenn auch nur eingeschränkt - kontrollieren und bei Bedarf ein wenig justieren.

Kaum zu glauben: Diese Tiere sehen Mario verdammt ähnlich!

Bilderstrecke starten(11 Bilder)
Diese 10 Tiere sehen fast so aus wie Super Mario!
Super Mario 64: Nach 21 Jahren noch ein Easter Egg gefunden*

Ehrlicherweise sei gesagt, dass es bei der Darstellung des Spielgeschehen in der First-Person-Ansicht zu einigen Problemen in Form von Glitches kommt. Zudem wird es bei Seitwärts-Flips und Mehrfachsprüngen mitunter etwas unübersichtlich. Immerhin ist Super Mario 64 ursprünglich nicht für diese Perspektive konzipiert. Einen näheren Blick ist die Mod aber auf jeden Fall wert.

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

* Werbung