Super Mario Odyssey: Glitch ermöglicht 99.999 Seilsprünge

André Linken

Ein ziemlich skurriler Glitch macht aus dem Helden in Super Mario Odyssey einen regelrechten Meister des Seilspringens.

Das sind die ersten Minuten von Super Mario Odyssey.

Super Mario Odyssey – Die ersten 13 Minuten.

Es ist wahrlich keine leichte Aufgabe, in dem Jump & Run Super Mario Odyssey sämtliche Monde einzusammeln. Das stellt selbst geübte Spieler vor eine recht knifflige Herausforderung. Doch einen ganz bestimmten Mond im Bereich „New Donk City“ kannst du ziemlich einfach einsacken – einem skurrilen Glitch sei Dank.

Hier Super Mario Odyssey online kaufen *

Einer der Spieler, die ihn entdeckt haben, ist der Twitter-Benutzer „Shane“, der uns auch gleichzeitig eine genaue Anleitung zur Hand gibt. Zunächst musst du dich in die Nähe derjenigen Passanten begeben, die mit einem Springseil hantieren. Dort findest du auch den Papagei namens „Schnackelchen“. Wirf die Mütze auf den Vogel, allerdings musst du ihn ansprechen, bevor er getroffen wird.

Die Kostüme aus Super Mario Odyssey schicken dich in die Vergangenheit.

Bilderstrecke starten
5 Bilder
Diese Super Mario Odyssey-Kostüme katapultieren dich in die Vergangenheit.

Super Mario Odyssey: Spieler sammelt alle 999 Monde in einer Session

Jetzt rennst du schnell zu dem bereits erwähnten Springseil, setzt zum Sprung an und drückst noch in der Luft gleichzeitig die Tasten R und ZR. Auf diese Weise bleibt Mario plötzlich in der Luft stehen, kann aber dennoch den Zähler für das Seilspringen nach oben treiben – bis zum Maximalwert von 99.999 Sprüngen. Ob und wann dieser Glitch aus dem Spiel entfernt wird, ist bisher nicht bekannt – beeil dich lieber.

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

Weitere Themen

* gesponsorter Link