Super Mario Odyssey: So wird das neue Feature richtig benannt

Marvin Fuhrmann

Auf der E3 wurde Super Mario Odyssey ausführlich gezeigt. Die größte Neuerung für die Reihe ist wohl das Feature, mit dem Mario einige Feinde übernehmen kann. Doch Nintendo legt genauen Wert darauf, wie dieses Feature benannt wird.

Super Mario Odyssey: Unser erster Eindruck von der E3 2017.

In Super Mario Odyssey kann Mario seinen Hut auf Gegner werfen und so in deren Haut schlüpfen. Dadurch erlangt er einen Teil ihrer Fertigkeiten und erreicht somit neue Gebiete, Sterne und Münzen. Doch nun gab es eine kleine Diskussion darüber, wie dieses Feature von Super Mario Odyssey eigentlich benannt werden soll. Der Comic-Künstler Sam Logan zeigte auf Twitter ein Bild, das den Stein erst angestoßen hat.

So sieht der Koop von Super Mario Odyssey aus*

Darauf sind Kirby und Mario zu sehen, wie sie sich gegenseitig übernommen haben und somit die Fertigkeiten des jeweils anderen besitzen. Dabei schrieb Logan: „Kirby hat Mario gegessen. Mario hat von Kirby Besitz ergriffen. Kennt den Unterschied.“ Doch dies schien Nintendo nicht ganz zu gefallen. Kurze Zeit später korrigierten sie den Künstler unter seinem Tweet. Das Feature würde als „Fangen“ und nicht als „Besitz ergreifen“ bezeichnet.

Bilderstrecke starten(11 Bilder)
11 Geschichten, die beweisen: Zockende Eltern sind die besten

Und dies führte wiederrum zu einigen Kommentaren aus der Community, die eher „Besitz ergreifen“ als die richtige Terminologie sehen. Immerhin übernimmt Mario den Feind und schlüpft komplett in seinen Körper. Aber Nintendo will mit dem etwas „entschärfteren“ Wort sicherlich den Bezug zur jungen Zielgruppe nicht verlieren. Fangen klingt deutlich mehr nach Spiel als das Besitz ergreifen durch eine Art Geist.

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

* Werbung