Super Mario Party angespielt: An die Würfel, fertig, los!

Franziska Behner

Lass die Würfel rollen! Wir haben uns die drei bisher bekannten Spielmodi zu Super Mario Party bei Nintendo angesehen und verraten dir in unserer Preview, ob der neue Teil mit seinen Vorgängern mithalten kann.

Super Mario Party - Trailer der E3 2018 (Nintendo Switch).

Felder hüpfen deluxe

Bei Super Mario Party geht es wie immer um das eine: Brettspielspaß mit Freunden auf der Konsole. Im Rahmen des Preview-Events haben wir uns auf den verschiedenen Spielbrettern umgesehen. Besonders farbenfroh fällt dabei das Riesenobst-Paradies aus, das genau so aussieht, wie es klingt. Der Ablauf ist schnell zusammenfasst: Nacheinander würfeln die Spieler eine Zahl mit einem normalen oder charakterspezifischen Würfel und rücken die entsprechenden Felder auf dem Brett vor. Aktionsplatten, Hindernisse, verrückte Schleusen und Rohre für Abkürzungen inklusive. Ziel ist es, den goldenen Stern als Erster zu erreichen und ihn mit zehn Münzen zu kaufen. Wer nach einer zuvor eingestellten Anzahl an Runden die meisten Sterne hat, gewinnt.

Das Geld für die Sterne oder allerlei hilfreiche Items im Shop verdienst du beim Betreten entsprechender Felder oder dem Gewinnen von Minispielen, die nach jeder Runde stattfinden. Mit 80 kleinen Games wird das so schnell nicht langweilig. Wir haben Obst, das vom Baum fällt, aufgefangen, riesige Fische geangelt und die Switch-Controller für das schnelle Vorankommen auf einem Dreirad genutzt. Die kleinen Spiele integrieren die Möglichkeiten der Switch und verhindern steifes Sitzen vor dem TV-Bildschirm.

Hier kannst du Super Mario Party via Amazon vorbestellen *

Auf ins Boot!

Ganz neu ist der kooperative Modus: Raft Abenteuer. Hier sitzen die Spieler zusammen in einem Boat und müssen es vor Ablauf der Zeit schaffen, das Ziel auf dem reißenden Fluss zu erreichen. Paddelst du gemeinsam mit deinen Freunden (und/oder der KI) in einem gleichmäßigen Rhythmus, kannst du einige Sekunden gutmachen. Der Anfangs-Countdown reicht jedoch nicht aus, um das Ende zu erreichen. Zusätzlich lassen sich Sekunden durch Minispiele gewinnen, die im Gegensatz zu den Games auf den Spielbrettern nur als Team zu meistern sind.

Bananensplit in Toad’s Freizeitraum

In Toad’s Freizeitraum erwartet die Spieler eine ganz neue Möglichkeit, die Nintendo Switch zu verwenden. Wir haben uns die zwei Spiele: Bananensplit und Panzer-Schlacht-Deluxe angesehen. Beide Namen verraten bereits exakt, worum es sich handelt. Im Bananen-Spiel nutzen zwei Spieler die Bildschirme ihrer Switch und müssen sie so aneinander legen, dass die in zwei Hälften gesplitteten Banen wieder eine gesamte ergeben. Was sich nach einfachem Kinder-Puzzle anhört, ist erfrischend neu und unerwartet herausfordernd. Verzweifelte Lacher garantiert! Für Zwischendurch auf jeden Fall mal lustig, ein dauerhaftes Spielvergnügen über Stunden beschert dieser Modus wahrscheinlich eher nicht. Aber dafür gibt’s ja den Fokus des Spiels: Die Bretter.

Panzer-Schlacht-Deluxe in Toad’s Freizeitraum

In der Panzer-Schlacht Deluxe ist das räumliche Vorstellungsvermögen gefragt. Zunächst wird auf dem Bildschirm von Spieler 1 entschieden, wie das Kampffeld aussehen soll. Hindernisse, freie Fahrt und vieles mehr gibt es hier zu beachten. Vor Spielbeginn werden die beiden Bildschirme dann ebenfalls aneinander gelegt – und zwar frei nach eigenem Geschmack. Die Software erkennt die Form, welche die beiden Konsolen ergeben und passt das Spielfeld entsprechend an. Jetzt beginnt das Spiel. Gewonnen hat, wer sein Gegenüber mit dem Panzer am meisten trifft.

Ganz nah dran! Wir haben hier zehn coole Tiere für dich, die Mario echt ähnlich sehen:

Bilderstrecke starten
11 Bilder
Diese 10 Tiere sehen fast so aus wie Super Mario!

Die Möglichkeiten zur Nutzung der Nintendo Switch bieten sich bei Mario Party und seinen Minispielen durchaus an. Schon beim Vorgänger der Wii U war die Verwendung der Move-Controller vorgeschrieben. Wer die damals nicht hatte und das Geld ungern investierte, musste bei Mario Party 10 aussetzen. Für Super Mario Party brauchst du nichts weiter als die Switch, das Spiel und ein paar gut gelaunte Freunde, sie sich mit dir in die Minispielschlachten werfen. Die Möglichkeit, die Pro Controller zu verwenden und die Minispiele mit körperlicher Betätigung (so gering sie auch sein mag…) auszulassen, gibt es nicht.

Zu den Kommentaren

Kommentare zu diesem Artikel

Weitere Themen

Neue Artikel von GIGA GAMES

* gesponsorter Link