Kopierschutz: Super Mario Run ist ohne Internetverbindung nicht spielbar

Florian Matthey 9

In einer Woche erscheint Super Mario Run für iOS – und viele Nintendo-Fans können es kaum erwarten. Jetzt stellt sich aber heraus, dass das Spiel einen für manche entscheidenden Haken hat: Es funktioniert nur bei bestehender Internetverbindung.

Super Mario Run in der Vorschau.

Super Mario Run benötigt ständige Internetverbindung

Super Mario Run funktioniert nur, wenn aktuell eine Internetverbindung besteht. Die Ankündigung überrascht, da es sich bei dem Titel nicht etwa um ein Multiplayer-Spiel handelt – zwar gibt es sowas ähnliches wie einen Multiplayer-Modus, der es erlaubt, sich mit dem „Geist“ eines anderen Spielers zu messen. Allerdings müssen auch hierfür nicht beide Geräte aktuell online sein.

In einem Interview mit Mashable verrät Super Marios geistiger „Vater“ Shigeru Miyamoto, warum sich Nintendo für die „Always Online“-Variante entschieden hat: Anders als bei Titeln, die Nintendo für eigene Hardware veröffentlicht, habe der Konzern keine Kontrolle darüber, in wie vielen Ländern das Spiel gleichzeitig erscheint. Man habe es jetzt mit 150 Ländern mit unterschiedlichen Netzwerk-Umgebungen zu tun.

Bilderstrecke starten
15 Bilder
13 Spiele, die es auch als Mobile-Games gibt.

Nintendo spricht von „Sicherheit“

Miyamoto erklärt, dass die Internetverbindung deswegen dafür sorgen solle, dass die „Sicherheit“ gewährleistet sei. Der Faktor Sicherheit sei auch ein Grund gewesen, warum Nintendo sich dafür entschied, das Spiel erst ausschließlich für iOS zu veröffentlichen. Wann genau die Android-Version erscheinen wird, ist immer noch unklar.

Der eigentliche Grund: Ein Kopierschutz

Was sich hinter den kryptischen Aussagen bezüglich der „Sicherheit“ verbirgt, verrät Miyamoto erst auf Nachfrage: Es geht darum, illegale Kopien von Super Mario Run zu verhindern. Wenn das Spiel eine ständige Internetverbindung braucht, kann Nintendo besser kontrollieren und nachvollziehen, ob das Game als illegale Kopie zum Einsatz kommt – und ob Spieler die kostenpflichtigen Inhalte somit auch tatsächlich gekauft haben.

Für ehrliche Spieler ist das allerdings ziemlich nervig: Super Mario Run ist ein spannendes Spiel „für zwischendurch“, das sich also auch gut in der Bahn oder im Flugzeug spielen lässt – wo oft eine schlechte oder gar keine Internetverbindung vorhanden ist. Auch Spieler, die auf Auslandreisen Roaming-Gebühren sparen wollen, können Super Mario Run dann wohl nur in WLAN-Netzwerken spielen. Ob Nintendo sich damit einen Gefallen tut, sei dahingestellt.

Super Mario Run wird ab dem 15. Dezember im App Store erhältlich sein. Wann die Android-Version erscheint ist – wie gesagt – bisher unklar; sie ist aber in Planung.

Super Mario Run
Entwickler: Nintendo Co., Ltd.
Preis: Kostenlos

Quelle: Mashable via DestrucToid

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

Weitere Themen

* Werbung