Tales of Xillia 2 entführt euch abermals in die Welten von Rieze-Maxia und Elympios. Im neuen Part erkundet ihr die Welt zusammen mit einem jungen Mann namens Ludger Kresnik, der die Bürde einer großen Macht auf seinen Schultern trägt und einem kleinen Mädchen namens Elle begegnet, die verzweifelt ihren Vater sucht. Auf ihrer gefährlichen, dramatischen und abenteuerlichen Reise begegnen sie bekannten Charakteren aus dem ersten Teil und reisen in Paralleldimensionen, die es zu zerstören gilt. Doch auch ihr als Spieler könnt scheinbar das Geschehen lenken, denn ihr werdet immer wieder in schwierige Situationen geraten und müsst folgenschwere Entscheidungen treffen...

Tales of Xillia 2.mp4

 

Ein stummer Held, seine kleine Begleiterin und der heimliche Star des Spiels

Ludger Kresnik hat nur ein Ziel: Er möchte Teil der Spirius Organisation und genau wie sein großer Bruder Julius ein berühmter Agent werden. Doch der Test verläuft nicht wie geplant und Ludger muss sich mit dem Gedanken anfreunden, den Rest seiner Zeit in einem Café am Bahnhof von Elympios zu arbeiten - allerdings nicht für lange, denn Terroristen kidnappen einen Zug und Ludger wird in übernatürliche Geschehnisse hineingezogen. Es stellt sich heraus, dass er über eine besondere Magie verfügt, sich verwandeln und in sogenannte Splitterdimensionen reisen kann, die zerstört werden müssen, um die richtige Welt zu beschützen. Dabei muss er schwere Entscheidungen treffen, die sein Leben verändern könnten und wird dabei dauerhaft von einem kleinen Mädchen namens Elle begleitet, die auf der Suche nach ihrem verschollenen Vater ist. Doch Elle birgt ein tiefes Geheimnis in sich...

Tales of Xillia 2 Ludger Elle

Wer hofft, mit Tales of Xillia 2 eine völlig neue Welt und nur neue Charaktere zu erleben, der sollte lieber Abstand von dem Spiel nehmen. Schnell wird klar, dass Ludger auf seinem Weg den bereits bekannten Figuren aus Teil Eins in die Arme läuft und sie gemeinsam die Welt bereisen - welche sich kaum von der bisherigen unterscheidet. Selbst die Splitterdimensionen wurden lediglich mit einem Filter überzogen und bieten keine neue Herausforderung. Alte Spieler können daher bekannte Orte besuchen und sich gut zurechtfinden, neue Spieler werden eine große und ziemlich abwechslungsreiche Welt erleben. Zum einen gibt es das naturverbundene Rieze-Maxia und zum anderen eine Steampunk-angehauchte Welt namens Elympios. Obwohl beide Staaten jeweils voneinander profitieren, gibt es dennoch Personen, die einem Frieden negativ gegenüberstehen und alles daran setzen, diesen zu verhindern. Ludger wird in diesen Kampf hineingezogen und obwohl er viele bemerkenswerte Dinge vollbringt, fehlt der letzte Funken, dass man den neuen Charakter wirklich so ins Herz schließen kann, wie die anderen Charaktere. Das liegt vor allem an der Tatsache, dass er größtenteils stumm ist. Mag der Spieler es zu Beginn noch als seltsame Eigenart betrachten, stört es mit der Zeit doch sehr, dass nie mehr als ein „What?“ oder „Yeah...“ von ihm zu hören ist. So kann bis zum Ende keine tiefe Bindung aufgebaut werden, da er einfach zu passiv ist. Lediglich seine Geschichte und Fürsorge für Elle sorgen dafür, dass er nicht zum uninteressanten und austauschbaren Hauptcharakter degradiert, sondern zu einem angemessenen und dennoch bescheidenen Anführer wird.

tales of xillia 2 rollo

Gut, dass Elle deutlich öfter den Mund aufbekommt. Obwohl Kinder in solchen Spielen oft die Rolle eines nervigen Nebencharakters einnehmen, ist Elle sehr sympathisch und interessant, weil sie versucht erwachsen und aufmerksam durch die schwierige Situation um die Ungewissheit über den Verbleib ihres Vaters zu wandern. Umso rührender sind dann die Szenen, wenn deutlich wird, dass sie dennoch nur ein achtjähriges Mädchen ist, dass sich nach einer wärmenden Umarmung sehnt und eigentlich ganz allein auf der Welt ist. In Rollo, dem äußerst gut genährten Kater von Ludger und Julius, findet Elle schnell einen kleinen Freund, den sie überall mit hin nimmt und den der Spieler losschicken kann, um spezielle Items und andere Katzen zu finden, die für eine Nebenquest von Nöten sind. Der überdimensionierte Kater nimmt immer wieder einen wichtigen Teil in den Szenen ein und avanciert daher zu einem festen Bestandteil der Gruppe, den man überraschenderweise nicht mehr missen mag.

tales-of-xillia-2-ludger
tales-of-xillia-2-ludger
tales-of-xillia-characters-1
tales-of-xillia-characters-1
tales-of-xillia-characters-2
tales-of-xillia-characters-2
tox2_l_20140324_evt_0019_1397748559
tox2_l_20140324_evt_0019_1397748559
tox2l_map__0000_1397748561
tox2l_map__0000_1397748561
tox2l_map__0003_1397748562
tox2l_map__0003_1397748562
tox2l_map__0004_1397748562
tox2l_map__0004_1397748562

Tales of Xilia 2 bringt eine besonders große Neuerung mit sich - und zwar die Möglichkeit in gewissen Situationen entscheiden zu können, was Ludger tun oder sagen soll. Dies soll den Eindruck erwecken als könnte der Spieler auf diese Weise maßgeblich den Verlauf der Geschichte beeinflussen, doch wer die gleichen Situationen mit einer anderen Entscheidung trifft, der wird feststellen, dass sich lediglich die Zwischensequenzen etwas verändern, die Geschichte allerdings zum Großteil unberührt davon bleibt.
Darüber hinwegtrösten können allerdings die vielen, kleinen Gespräche zwischen den Charakteren, die im Laufe des Spiels immer optional eingeblendet werden. Wer mehr über die Figuren, ihre Gedanken und Hintergründe erfahren will, sollte diese auf jeden Fall beachten, da sie sehr interessant, humorvoll und manchmal traurig gestaltet sind. Wenn ihr den ersten Part nicht gespielt habt, werdet ihr zu den Figuren vielleicht bis zum Ende kein tiefes Verhältnis aufbauen - da können die Plaudereien Abhilfe schaffen, denn so lernt man diese noch besser kennen. Auch lege ich euch den Manga zum ersten Part ans Herz, welchen ihr hier kaufen könnt.

TOX2_L_20140324_EVT_003_1397748559

Die Atmosphäre von Tales of Xillia 2 ist trotz der hin und wieder grausigen Vorkommnisse eher leicht, es gibt kein Blut oder ähnliches zu sehen und wirklich finster wird es auch nicht. Dies wird auch vom teilweise jazzigen - und wunderschönen - Soundtrack unterstrichen. Die Tatsache, dass die Existenz der Hauptwelt auf dem Spiel steht wird so leider nicht unbedingt immer deutlich, was schade ist.
Das, was meistens im Fokus steht, ist nämlich die Tilgung eurer Schulden, die ihr zu Beginn des Spiels angehäuft habt. Eure Gläubigerin ruft euch ständig an und geht euch gehörig auf die Nerven. Während des Spielverlaufs seid ihr zwischendurch bei bestimmten Geldbeträgen immer gezwungen, etwas zurückzuzahlen, wobei diese Grenze im Laufe des Spiels immer größer wird.
So banal das auch klingen mag, ist genau dies ein Faktor, der mich persönlich dazu gebracht hat, mehr Sidequests zu machen als normal. Ich wollte auf jeden Fall die Schulden tilgen, denn bei einer fleißigen Rückzahlung gibt es immer wieder bestimmte Boni wie weitere Fähigkeiten oder Outfits. Die Schuldeneinführung ist einer der Hauptgründe, weshalb ich mit Tales of Xillia 2 sehr viele amüsante Spielstunden verbracht habe.

Tales of Xillia 2 Characters 3

Rasante Action und ein schweres Vermächtnis

Das Kampfsystem ist eines der besten, das ich seit langem in einem RPG erlebt habe. Es ist sehr flüssig, einsteigerfreundlich und absolut unterhaltsam. Obwohl die Kämpfe meist rasch und schnell sind, wirken sie nie überhastet. Für jeden Charakter kann außerdem eine bestimmte Strategie festgelegt werden, sodass sie von alleine agieren - alternativ können drei weitere lokale Spieler in euren Kampf einsteigen und ihr könnt so gemeinsam die Gegenden in Rieze-Maxia und Elympios unsicher machen. Innerhalb der Städte könnt ihr die Charaktere beliebig in der Gruppe austauschen, auf dem Feld jedoch ist dies nicht mehr möglich. In den Hauptmissionen werden oftmals die Personen vorgegeben, mit denen ihr in den Kampf ziehen müsst, was sehr schade ist, da so nie eine konstante Party zustande kommt. Einige Spieler werden die Abwechslung schätzen, ich persönlich habe lieber einen festen Charakterstab.
Durch Ludgers Vermächtnis hat außerdem ein weiteres Element Einzug in das Spiel gefunden. Er kann sich bei gefüllter Leiste in einen ultimativen Zustand verwandeln, in dem er alleine mächtige Attacken ausführen kann. Dies ist besonders für Bosskämpfe elementar, da diese ansonsten knüppelhart werden können.

tox2_l_20140324_btl_002_1397748555
tox2_l_20140324_btl_002_1397748555
tox2_l_20140324_btl_004_1397748555
tox2_l_20140324_btl_004_1397748555
tox2_l_20140324_btl_006_1397748556
tox2_l_20140324_btl_006_1397748556
tox2_l_20140324_btl_007_1397748556
tox2_l_20140324_btl_007_1397748556
tox2_l_20140324_btl_008_1397748557
tox2_l_20140324_btl_008_1397748557
tox2_l_20140324_btl_102_1397748557
tox2_l_20140324_btl_102_1397748557
tox2_l_20140324_btl_201_1397748558
tox2_l_20140324_btl_201_1397748558
tox2_l_20140324_btl_204_1397748558
tox2_l_20140324_btl_204_1397748558

Fazit

Tales of Xillia 2 überzeugt mit interessanten Charakteren und einer packenden Story, die besonders gegen Ende die ein oder andere berührende Szene aufweist. Das nahezu perfekte Kampfsystem lässt die Echtzeitkämpfe zu einem Highlight werden und es macht zum ersten Mal Spaß Schulden abzubezahlen. Auch die Bonus-Kapitel und Plaudereien sorgen nicht nur für mehr Hintergrundwissen zu den jeweiligen Charakteren, sondern verschaffen Tales of Xillia 2 weit mehr als 50 Spielstunden. Auch die Entscheidungen laden zu einem weiteren Spieldurchgang ein - obwohl die anderen Resultate jener lediglich marginal sind. Solltet ihr den ersten Part nicht gespielt haben, könnt ihr trotzdem viele unterhaltsame Stunden mit dem zweiten Teil verbringen, da es eine Ingame-Enzyklopädie gibt, die euch sämtliche relevanten Informationen liefert.

 

Tales of Xillia 2 ist seit dem 22. August 2014 exklusiv für die PlayStation 3 mit englischer Synchronisation und deutschen Texten erhältlich. Hier könnt ihr euch das Spiel kaufen. Wenn ihr es bei Gamestop vorbestellt habt, gibt es dieses Puzzle noch dazu:

Tales of Xillia 2 Puzzle

Das ultimative Skyrim-Quiz: Wie gut kennst du The Elder Scrolls 5: Skyrim wirklich?