Im russischen Fernsehen wurde eine Dokumentation über den Ersten Weltkrieg ausgestrahlt, bei der unter anderem auf (vermeintliche) amerikanische Propaganda eingegangen wurde. Die Macher der Doku hielten allerdings ein Fan-Art von Team Fortress 2 für echt und zeigen dies in dem Video.

 

Team Fortress 2

Facts 
Team Fortress 2

team fortress 2 propaganda

Laut der Dokumentation, die auf Channel One Russia ausgestrahlt wurde, hat die damalige US-Regierung ihre Feinde bewusst in ein schauriges Bild gesetzt, da auf den angeblichen Propaganda-Postern ein Soldat zu sehen ist, der Babys isst. Die Präsentation dieses Posters sollte verdeutlichen, auf welche Mittel die damalige Regierung zurückgegriffen haben soll, um Staatsfeinde im Ansehen zu schwächen.

Dass es sich dabei allerdings um ein Fan-Art von Künstler TankTaur handelt, der die Zeichnung zu einem Team Fortress 2-Wettbewerb erstellt hat, fiel den Machern der Dokumentation allerdings nicht auf. Auch die Tatsache, dass auf dem Fan-Art zwei Klassen aus dem Videospiel (Soldier und Demoman) genannt werden, schienen die Zuständigen nicht zu bemerken und haben die Klasse „Soldier“ wahrscheinlich nicht als solche, sondern als englische Bezeichnung für echte Soldaten angesehen. Das Original-Video könnt ihr euch hier ansehen:

Первая Мировая / World War I. 6 Серия. Фильм. Смотреть Онлайн. StarMedia. Babich-Design. 2014

Quelle: VG247

Hat dir dieser Artikel gefallen? Schreib es uns in die Kommentare oder teile den Artikel. Wir freuen uns auf deine Meinung - und natürlich darfst du uns gerne auf Facebook oder Twitter folgen.