Tetris: Spieler bricht versehentlich einen 29-jährigen Weltrekord

Michael Sonntag

Der Tetris-Spieler NubbinsGoody wollte während eines Streams eigentlich einen anderen Rekord brechen – bis seine Zuschauer ihn auf seinen viel größeren Erfolg aufmerksam machten.

Eine ikonische Musik und ein einfaches, aber kniffliges Spielprinzip: Mehr brauchte das Spiel Tetris nicht, um zu einem der berühmtesten Klassiker der Videospielwelt aufzusteigen. Es verkaufte sich bis heute über 100 Millionen Mal und erschien für mehr als 65 verschiedene Spiel-Plattformen.

Nach mehr als 30 Jahren gibt es bis heute immer noch eine kompetitive Speedrun-Szene, in der eingefleischte Fans versuchen, mit der klassischen NES-Version von 1989 neue Weltrekorde aufzustellen. Zu den Königsdisziplinen gehören dabei 100 Linien oder 300.000 Punkte so schnell wie möglich zu erreichen.

Laut Gizmodo strebte Jonas Neubauer die 100 Linien an und scheiterte dabei, brachte es aber unwissend fertig, 300.000 Punkte in einer Minute und 57 Sekunden zu sammeln.

Für einen Speedrunner realisierte er ziemlich spät, was er erreicht hat:

Damit übertrumpfte er nicht nur den ersten, verzeichneten Platz im System, sondern auch einen Rekord, der vor 29 Jahren aufgestellt wurde. Da ihm das noch nicht reichte, brach er den eigentlichen angestrebten Rekord einen Tag später.

Wenn Tetris dich ganz nostalgisch werden lässt, kannst du deinen Kindheits-Trip mit diesen Spielen gleich fortsetzen:

Bilderstrecke starten
12 Bilder
Diese 11 Klassiker aus deiner Kindheit gibt es inzwischen bei Steam.

Es bleibt uns jetzt nur übrig, dem zweifachen Weltmeister zu seinem Erfolg zu gratulieren. Hältst du in deiner Familie oder in deinem Freundeskreis auch einen Tetris-Rekord? Oder ist dir das Spiel zu frustrierend und du perfektionierst deine Skills lieber in einem anderen Klassiker? Sag uns deine Meinung!

Weitere Themen

* gesponsorter Link