The Division: Konsolen-Grafikoptionen verbessern die Framerate!

Marvin Fuhrmann 2

The Division wird auch auf Konsolen Grafikoptionen spendiert bekommen. Diese sollen sich aber nicht nur auf Bildanpassungen und Gamma-Einstellungen beschränken, sondern auch die Frames der PS4- und Xbox One-Versionen beeinflussen.

The Division so wird die Beta gespielt (Ubisoft).

Die Beta von The Division hat bereits gezeigt, dass die Konsolen-Versionen sich nicht verstecken müssen. Sie waren sehr hübsch anzusehen und liefen - für eine Beta - vergleichsweise stabil. Nun haben die Macher bei Ubisoft Massive angekündigt, dass die fertigen Konsolenvarianten auch über Grafikoptionen verfügen werden, die die Framerate des Spiels beeinflussen.

The Division jetzt auf Amazon vorbestellen! *

Dabei handelt es sich wohl um Einstellungen bei der Beleuchtung des Spiels, die noch einige Frames herauskitzeln sollen, wenn sie heruntergefahren werden. Aktuell laufen die Konsolenvarianten mit festen 30fps und einer Auflösung von 1080p. Auf der Xbox One wird die Auflösung aber dynamisch im Laufe des Spiels angepasst. In einem Interview erklären die Entwickler mehr zu den Einstellungen.

Es ist so toll, dass wir die Option bei einigen Beleuchtungseinstellungen haben und so die Framerate der Konsolenversionen verbessern können. Ich weiß nicht, ob ein anderes Spiel so etwas bietet. Wenn ihr also eine bessere Framerate der Grafik vorzieht, könnt ihr das tun.

So gut sieht The Division mit Grafik-Mods aus!

Die Optionen waren in der Beta noch nicht verfügbar. Deshalb wird sich erst zum Release zeigen, welche Performance-Verbesserungen diese Optionen auf der Konsolenvariante bringen. Einen Sprung auf 60fps dürfte aber auch mit den Einstellungen fernab der Realität liegen. The Division erscheint am 8. März 2016 für PC, Xbox One und PS4.

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

Weitere Themen

* Werbung