The Division: Patch 1.2 ist die letzte Chance, um Spieler zu überzeugen

Marvin Fuhrmann 6

Die Entwickler von The Division sind sich bewusst, wie viele Spieler aktuell über ihren Shooter schimpfen. Demnach wird das nächste Update ein wichtiger Punkt, um sie wieder zum Spielen zu bewegen. Laut den Machern von The Division wird dies die letzte Chance sein, um zu zeigen, dass sie ihr Handwerk verstehen.

Warum ich The Division irgendwie doof finde und trotzdem nicht aufhören kann, es zu spielen.

Momentan wird bei The Division sehr viel diskutiert. Die Foren auf Reddit und anderen Plattformen füllen sich tagtäglich mit neuen Threads, die den aktuellen Status des Multiplayer-Shooters behandeln. Die meisten davon sind eher negativ und richten sich mit einer Bitte an die Entwickler: Macht das Spiel wieder zu einem spaßigen Erlebnis ohne die aktuellen Bugs.

The Divison jetzt bestellen *

Online Infrastructure Engineer Jan Haraysm hat sowohl auf Twitter als auch auf Reddit ein Statement über den kommenden Patch 1.2 abgebeben. Seiner Meinung nach ist das Update die „letzte Chance, um die Spieler zu locken und ihnen zu zeigen, dass wir nicht zurückgeblieben sind.“

Diese direkten Worte haben Ubisoft wohl nicht gefallen. Mittlerweile wurde das Statement wieder entfernt. Natürlich hatte die Community dann schon längst ihre Augen darauf geworfen. Mittlerweile gibt es sogar einen Thread in den offiziellen Foren von The Division, der darum bittet Haraysm für seine Äußerung nicht zu bestrafen. In der Vergangenheit hatte er sich immer wieder für die Community stark gemacht und mit ihr interagiert.

Neuer Patch verwandelt Leitern in The Division in Todesfallen

Patch 1.2 soll indes viele Aspekte des Spiels umkrempeln. Die Dark Zone soll überarbeitet werden und eine neue Incursion-Mission im Columbus Circle wird eingeführt. Zudem sind schon jetzt große Bannwellen losgetreten worden, die Cheater endgültig aus dem Spiel ausgeschlossen haben. Das Update 1.2 für The Division soll im Mai auf die Server aufgespielt werden.

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

Weitere Themen

* Werbung