The Division: Überleben-Modus - Survival-Tipps, die euch den Hintern retten

Christopher Bahner 1

Im neuen Überleben-Modus von The Division geht euch der Arsch gehörig auf Grundeis - und das im wahrsten Sinne des Wortes. New York wird noch kälter als ohnehin schon und ihr müsst euch alleine oder im Team durch die Dark Zone kämpfen, wobei ihr es auf der Suche nach einem Heilmittel mit zahlreichen Gefahren zu tun bekommt. Im Folgenden wollen wir euch daher wichtige Tipps für den Survival-Modus geben.

The Division: Gold Edition jetzt kaufen!

Der Überleben-Modus ist wahrlich kein Kinderspiel und kann nur dann erfolgreich beendet werden, wenn ihr am Ende den Hubschrauber erreicht. Generell könnt ihr den Modus zwar auch alleine schaffen, wir empfehlen euch jedoch den Einsatz im Team, da so eure Überlebenschancen steigen. Die folgenden sechs Survival-Tipps sollen euch zusätzlich dabei unterstützen.

The Division - Überleben: Ankündigungstrailer

Tom Clancy’s The Division – Erweiterung 2: Überleben Ankündigungs-Trailer.

The Division - Überleben: Kämpft euch schnell zur Dark Zone vor!

Durchquert nach dem Heli-Absturz zu Beginn schnell die Randbereiche der Karte und dringt zur Dark Zone vor. Im Anfangsgebiet findet ihr nämlich vornehmlich grüne Ausrüstungsteile, die euch nicht viel bringen. Wollt ihr direkt in die Dark Zone vorstoßen, braucht ihr zunächst blaue Materialien, um euch einen benötigten Atemschutz zu craften.

Fangt erst mit dem Töten von Feinden und dem Plündern von Items an, wenn ihr in unmittelbarer Nähe der Dark Zone seid. Hier findet ihr all die benötigte Ausrüstung, um euch für die Dark Zone zu wappnen. Macht ihr alles richtig, könnt ihr so 15 Minuten nach Spielstart die Dark Zone betreten.

Prägt euch Orte auf der Karte ein

Eine gute Orientierung und Kenntnis der Karte sind im Survival-Modus von entscheidender Bedeutung. So könnt ihr Zeit sparen, da ihr genau wisst, wo ihr bestimmte Materialien herbekommt. Die markierten Zonen auf dem Screenshot unten zeigen euch besonders lohnende Orte, wo ihr viele Materialien findet. Je näher sie an der Dark Zone liegen, desto höherwertiger sind sie auch.

the-division-überleben-karte-wichtige-orte

Dabei gelten wie auch im sonstigen Spiel folgende Regeln für Materialien.

  • Stoffe findet ihr in Shops und Läden für Kleidung.
  • Werkzeuge lassen sich auf Parkplätzen finden.

Verbrauchsgegenstände sind überlebenswichtig!

Im Überleben-Modus müsst ihr von Anfang bis Ende die drei Statuswerte Hunger, Durst und Infektion im Auge behalten. Sie nehmen stetig ab und müssen entsprechend aufgefüllt werden. Hier kommen die Verbrauchsgegenstände ins Spiel, von denen es folgende gibt.

  • Wasser gegen Durst: Trinkt ihr regelmäßig Wasser, werden euch Items und Kisten in eurer Nähe deutlicher angezeigt. So könnt ihr besser auf Jagd nach hochwertiger Ausrüstung gehen. Trinkt also immer regelmäßig, damit euch nichts entgeht.
  • Nahrung gegen Hunger: Lebensmittel, wie Energieriegel, stillen euren Hunger. Habt ihr Hunger, regeneriert sich eure Gesundheit nämlich nicht, was einem Todesurteil gleichkommt. Esst aber erst etwas, wenn ihr nur noch wenig Gesundheit habt, sonst verschwendet ihr die Nahrung.
  • Medikamente gegen Infektionen: Euer Agent ist von Beginn an mit einem tödlichen Virus infiziert, der ihn binnen einer Stunde tötet, sofern ihr keine Medikamente oder Schmerzmittel findet. Mit diesen könnt ihr die Zeit verlängern. In der Regel ist der Zeitdruck jedoch kein Problem und ihr solltet auf genügend Medikamente während eurer Tour stoßen.

the-division-überleben-tipps-durst

Stellt euch bessere Virus-Filter her

Das Craften eines fortgeschrittenen Virus-Filters erlaubt euch das Betreten von höher kontaminierten Bereichen in der Dark Zone. Diese bergen zwar Gefahren in Form von stärkeren Gegnern, hier findet ihr aber auch Division Tech. Dieses wertvolle Material könnt ihr in jedes beliebige Crafting-Material umwandeln, je nachdem was ihr gerade braucht. Einzelspieler sollten sich den Ausflug in diese Bereiche aufgrund des Schwierigkeitsgrads aber zweimal überlegen.

Ihr könnt diese höher kontaminierten Bereiche auch gut nutzen, um feindliche Spieler loszuwerden, sofern diese nicht ebenfalls einen fortgeschrittenen Virus-Filter besitzen.

Warum ich The Division irgendwie doof finde und trotzdem nicht aufhören kann, es zu spielen

Nur ein Agent braucht das Heilmittel

Sofern ihr in einem Einsatztrupp spielt, reicht es auch, wenn nur ein Spieler im Team die Virostatika (Anti-Virals) aufnimmt. Weitere stark bewachte Heilmittel könnt ihr links liegen lassen, denn zum Herstellen der Leuchtsignalpistole muss nur ein Spieler des Trupps sie im Inventar haben.

the-division-überleben-tipps-kälte

So besiegt ihr die Hunters

Habt ihr die Leuchtsignalpistole abgefeuert, müsst ihr noch bis zur Ankunft des rettenden Helikopters überleben. Das ist aufgrund der nun angreifenden Hunters gar nicht so einfach. Pro Spieler im Einsatztrupp, wird je ein Hunter auf euch zukommen. Der optimale Abholpunkt für diesen Kampf ist dabei DZ02.

Feuert die Leuchtsignalpistole vom Dach aus ab, lauft dann die Rampe hinunter und verbarrikadiert euch im Treppenhaus. Hier habt ihr auch als Einzelspieler gute Deckung und könnt die Hunters unter Beschuss nehmen. Ihr müsst dann nur noch auf die Sucherminen aufpassen, die sich manchmal an euch heranschleichen.

Sämtliche Tipps, die diesem Guide zu Grunde liegen, könnt ihr auch noch einmal im folgenden Video des YouTube-Kanals von Arrekz Gaming sehen.

The Division - Aufträge: Tägliche und wöchentliche Aufträge im Detail

Wie gut kennst du The Division? (Quiz)

Das postapokalyptische New York in The Division birgt jede Menge Abenteuer und Gefahren – und ist schon jetzt eine der erfolgreichsten neuen Spieleserien. Hast du schon genug gezockt, um dich mit dem Game auszukennen? Finde es in unserem Quiz heraus!

Hat dir dieser Artikel gefallen? Schreib es uns in die Kommentare oder teile den Artikel. Wir freuen uns auf deine Meinung - und natürlich darfst du uns gerne auf Facebook oder Twitter folgen.

Christopher Bahner
Christopher Bahner, GIGA-Experte für Souls-Spiele, RPGs, AAA-Titel und alles aus Japan.

Ist der Artikel hilfreich?

Kommentare zu diesem Artikel

* Werbung