The Forgotten City: Beliebte Skyrim-Mod wird zum eigenständigen Spiel

André Linken

Die Fans der beliebten Skyrim-Mod „The Forgotten City“ haben jetzt einen ganz besonderen Grund zur Freude.

The Forgotten City E3-Trailer.

Wie das Entwicklerstudio Modern Storyteller im Rahmen der großen PC Gaming Show bei der E3 2018 bekannt gegeben hat, wird die Mod schon bald als eigenständiges Spiel erscheinen. Das ist aufgrund des großen Erfolgs der Mod nicht sonderlich verwunderlich, denn diese hat es bisher bereits auf mehr als 1,6 Millionen Downloads gebracht.

Die Standalone-Version von The Forgotten City wird allerdings keine 1:1-Umsetzung der gleichnamigen Modification sein. Stattdessen ist es deine Aufgabe, einen mysteriösen Mordfall zu lösen. Dabei verschlägt es dich unter anderem in eine antike Stadt, die unter dem Erdboden zu finden ist. Dabei spielen 26 verstorbene Abenteurer und vor allem Zeitreisen eine große Rolle.

Die Entwickler wollen dir bei The Forgotten City möglichst viel Freiraum lassen, so dass du die große Spielwelt nach Lust und Laune erkunden kannst. Es ist ganz dir überlassen, ob du einen friedlichen oder eher gewaltvollen Weg einschlägst. Außerdem musst du dich immer wieder moralischen Fragen stellen, die dich zu verschiedenen Endsequenzen des Spiels führen.

Diese Versionen von The Elder Scrolls 5: Skyrim fehlen uns noch.

Bilderstrecke starten
10 Bilder
5 Skyrim-Versionen, die eindeutig noch fehlen.

Skyrim: So geht's dem echten Kind namens Dovahkiin heute

Technisch basiert The Forgotten City auf der Unreal Engine 4 und soll unter anderem Motion-Capturing-Animationen sowie verbesserte Charaktermodelle bieten. Der Release ist für das Jahr 2019 geplant, einen konkreten Termin gibt es noch nicht.

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

* gesponsorter Link