Das Horror-Spiel The Evil Within profitiert von seiner gruselig inszenierten Atmosphäre. Diese wiederum wird durch den Soundtrack des Spiels erzeugt. Im neuen Entwicklervideo erfahren wir, wie die Soundeffekte des Spiels entstanden und warum dafür Speisen notwendig gewesen sind.

Der Oktober wird gruselig und das liegt nicht etwa an Halloween, sondern dem neuen Survival-Horror-Spiel „The Evil Within“, an dem Resident Evil-Schöpfer Shinji Mikami die letzten Jahre gearbeitet hat. Wie in jedem Spiel, wird auch hier der Soundtrack dazu verwendet, um eine düstere und gruselige Atmosphäre zu erzeugen.

In einem neuen Entwicklervideo präsentiert uns Sound-Designer Mashahiro Izumi, wie die verschiedenen Soundeffekte für das Spiel entstanden. Ihr hättet sicher nicht gedacht, dass dazu Lebensmittel verwendet wurden. Doch schaut selbst, welche gruseligen Geräusche man mithilfe von Nudeln, Melonen und anderen Dingen erzeugen kann.

The Evil Within - Soundeffekte.mp4.

Quelle: Bethesda

Hat dir dieser Artikel gefallen? Schreib es uns in die Kommentare oder teile den Artikel. Wir freuen uns auf deine Meinung - und natürlich darfst du uns gerne auf Facebook oder Twitter folgen.