The Forest

Victoria Scholz

Ihr sucht nach einem gut aussehenden Survival-Horror-Spiel, bei dem ihr euch in der offenen Welt komplett austoben könnt? Dann scheint The Forest genau euer Spiel zu sein. Ihr seid der einzige Überlebende eines Flugzeugabsturzes und landet ausgerechnet auf einer Insel voller Kannibalen. Ob das für euch gut ausgehen kann, erfahrt ihr in dieser Produktvorstellung zu The Forest.

Das Horror-Open-World-Game The Forest befindet sich derzeit noch in der Early-Access-Version. Das Indie-Entwicklungsstudio Endnight Games besteht aus 3 Personen, die bereits seit Jahren eifrig an dem Survival-Spiel arbeiten. Am 30. Mai 2014 hat es The Forest aus Steam Greenlight geschafft und ist nun offiziell in Steam erschienen - jedoch noch als Alpha-Version. Wann uns das kanadische Entwicklungsstudio die fertige Version präsentiert, ist noch nicht klar. Bis dahin macht The Forest aber einen sehr guten Eindruck, da es bereits schon in der Greenlight-Phase zu überzeugen wusste.

Seht hier einen Trailer zur Alpha-Version von The Forest:

The Forest Trailer.

The Forest: Flugzeugabsturz, Kannibalen und eine schöne Aussicht

Der Survival-Horror The Forest macht einen durch und durch schicken Eindruck. Die Entwickler namens Endnight Games haben allesamt einen Background in VFX und sind außerdem begnadete Programmierer und Designer. Vielleicht ist das auch der Grund, weshalb das Spiel schon über 2 Jahre als Early Access erhältlich ist. Das tut jedoch für die aktiven Spieler nichts zur Sache, denn sie sind restlos begeistert. Viele Pluspunkte erhalten Endnight Games für ihre vielen Updates und Bugfixes für The Forest. Das Spiel nutzt die Unity-5-Engine und enthält bisher eine Karte, die beim stundenlangen Spielen doch etwas klein erscheint.

Was ist noch geplant für The Forest?

Die Macher hinter dem Horror-Survival-Titel haben noch einiges geplant. So soll es neben mehr Crafting- und Baumöglichkeiten auch mehr Areale geben, die ihr entdecken könnt. Außerdem ist „cooles Zeug“ für die AI der Kannibalen geplant. Mehr wollen die 3 aber nicht verraten. Außerdem soll es bald mehr Fallen und Jagd-Möglichkeiten geben. Auch über mehr Modi haben sich die Entwickler Gedanken gemacht. Neue Kreaturen sowie eine Multiplayer-Option stehen im Raum. Alle Inhalte sollen noch in der Alpha-Version hinzugefügt werden. Wir sind gespannt.

Doch kommen wir erst einmal dazu, was ihr überhaupt alles in The Forest machen könnt. Wie bereits erläutert, landet ihr nach einem fürchterlichen Flugzeugabsturz auf einer menschenleeren Insel - so denkt ihr. Also sammelt ihr Rohstoffe ein und baut euch eine kleine Behausung, um vor Wetterverhältnissen geschützt zu sein. Zudem sucht ihr nach Essen und haltet eure Bedürfnisse schon weit oben. Aber nach kurzer Zeit bemerkt ihr vermutlich, dass ihr nicht allein seid. Das Blöde an euren Feinden: Sie sind nicht so dumm, wie man vielleicht anfangs denkt. Schafft ihr es, einen Feind zu töten, kommen gleich noch mehr, die nach dem vermissten Stammesmitglied suchen.

  • Baut euch eine Behausung und sorgt für Sicherheit, indem ihr Fallen aufstellt.
  • Während es hell draußen ist, solltet ihr die Insel erkunden oder an eurer Behausung arbeiten.
  • Craftet euch Waffen und Werkzeuge und versteckt euch. Alternativ könnt ihr den Stamm aber auch angreifen, wenn euch danach der Sinn steht.
  • Vorsicht: Die Mutanten haben Familie, Moral- und Glaubensvorstellungen. Sie mögen euch menschlich vorkommen - sind es aber überhaupt nicht.
  • Greift sie direkt an oder schleicht euch leise an sie heran, um sie anzugreifen.

Demo, Release und Plattformen

The Forest besitzt keine Demo-Version. Wann das fertige Spiel veröffentlicht wird,  ist noch nicht absehbar. The Forest gibt es derzeit lediglich für den Windows-PC. Es gibt noch Pläne, das Spiel für die Oculus Rift umzusetzen - bisher gibt es aber noch keine Informationen zum Fortschritt für diese Plattform. Außerdem wurde The Forest auch für die PS4 bestätigt.

Zu den Kommentaren

Kommentare zu diesem Spiel

Alle Artikel zu The Forest

* Werbung