The Last Guardian: Sony ist sicher, dass es euch nicht enttäuschen wird

Marco Schabel 16

Neun Jahre lang haben die Entwickler jetzt bereits mit dem 2009 angekündigten The Last Guardian verbracht. Dass nach all der Zeit die Erwartungen groß sind, ist klar. Aber das Spiel wird sie angeblich auch erfüllen.

The Last Guardian in der Vorschau (E3 2016).

„Was lange währt, wird endlich gut“ ist ein Leitspruch, der in der Videospielwelt meist weniger zutrifft. Was sind die Aufschreie groß gewesen, als lange angekündigte und oft verschobene Spiele sich am Ende als große Enttäuschung herausstellten. Das war zum Beispiel bei Driveclub, Watch Dogs oder als jüngstes Beispiel Mighty No. 9 der Fall. Sie alle versprachen viel, konnten davon letztlich aber kaum etwas auch tatsächlich auf den Bildschirm zaubern. Da sind die Sorgen berechtigterweise groß, wenn wir an das bevorstehende PlayStation-4-Exklusivspiel The Last Guardian denken. Das soll schließlich sieben Jahre, nachdem es angekündigt wurde, endlich das Licht der Welt erblicken. Befürchtungen, die Shuhei Yoshida, Präsident von Sony Interactive Entertainment Worldwide Studios, nicht teilt.

Alle Ankündigungen und Trailer der Sony-Pressekonferenz im Video

Wie dieser wissen ließ, werde The Last Guardian die lange wartenden Spieler nicht im Regen stehen lassen. „Ich habe diesbezüglich keine Sorgen“, so Yoshida. „Ich habe großes Vertrauen in die Vision von Fumito Ueda und das Team. Wir freuen uns schon sehr darauf, The Last Guardian endlich selbst spielen zu können. Es gibt viele, die darauf warten und ich gehe davon aus, dass diese das Spiel auch genießen werden, wenn es erscheint.“ Die lange Wartezeit sei zudem auch dem Wechsel von der PlayStation 3 auf die PlayStation 4 zuschulden. Dadurch sei viel der vorherigen Arbeit verloren gegangen und musste von Grund auf erneuert werden. Das Team sei jetzt allerdings begeistert, The Last Guardian präsentieren zu können.

Ob Shuhei Yoshida recht behält, zeigt sich, wenn The Last Guardian am 25. Oktober exklusiv für die PlayStation 4 erscheint. Vorab werde es allerdings nicht mehr viel zum Spiel zu sehen geben, da die Handlung nicht gespoilert werden soll. In ihren Artikeln verraten euch Sebastian und Kristin, warum sie glauben, dass No Man’s Sky und The Last Guardian ihrem Hype gerecht werden, und warum sie es vielleicht nicht tun.

Hier könnt ihr euch The Last Guardian vorbestellen *

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

* Werbung