The Last of Us 2: Darum gibt es so viel Gewalt

André Linken 2

Der Entwickler Naughty Dog Productions erklärte jetzt noch mal, warum es im Action-Adventure The Last of Us 2 so viel Gewalt geben wird.

Der jüngste Trailer von The Last of Us 2 steckt voller Gewalt.

The Last of Us - Part 2 - Trailer.

Wir erinnern uns: Der passend zur Paris Games Week 2017 veröffentlichte Trailer des Action-Adventures The Last of Us 2 sorgte für einiges an Aufsehen und hitzige Diskussionen. Auslöser dafür war der ziemlich hohe Grad an Gewalt, der in dem Video offen zur Schau gestellt wurde. Das stieß vielen Fans ziemlich sauer auf und löste sogar einen recht heftigen Shitstorm aus.

Hier The Last of Us 2 online vorbestellen*

Nun meldete sich jedoch Neil Druckman vom zuständigen Entwicklerstudio Naughty Dog im Rahmen eines Podcasts zur Wort, um über dieses kontroverse Thema zu sprechen. Demnach sei der Einsatz von Gewalt keinesfalls einfach nur Mittel zum Zweck. Vielmehr werde The Last of Us 2 in seiner Gesamtheit als eine Art Kommentar zum Thema Gewalt anzusehen sein. Es sei die Absicht der Entwickler, mit der Wahrnehmung der Spieler diesbezüglich zu experimentieren, die sich im Idealfall selbst hinterfragen werden.

The Last of Us 2 war nicht das einzige Spiel, das bei der Paris Games Week zu sehen war.

Bilderstrecke starten(23 Bilder)
Zeitreisen, Samurais und Hühner - Auf diese neuen PlayStation-Titel kannst du dich freuen

The Last of Us 2: Entwickler will immer auf starke Singleplayer-Storys setzen*

Ebenfalls interessant: Die Figuren, die im besagten Trailer von The Last of Us 2 zu sehen sind, bezeichnete Druckman in dem Podcast stets als neue Hauptcharaktere. Sie werden demnach wohl eine wichtigere Rolle spielen als bisher gedacht. Ein konkreter Release-Termin für das Spiel steht allerdings auch weiterhin noch nicht fest.

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

* Werbung