The Last of Us: Entwickler sammeln Ideen für einen Nachfolger

Richard Nold

In wenigen Tagen erscheint die Remastered-Version von The Last of Us für PlayStation 4. Laut dem Community Strategist Arne Meyer soll Naughty Dog schon jetzt Ideen für einen möglichen Nachfolger des Erfolghits sammeln.

The Last of Us: Entwickler sammeln Ideen für einen Nachfolger

Vergangene Woche berichteten wir darüber, dass Troy Baker, seines Zeichens Synchronsprecher von Joel, in einem Interview verraten hat, dass ein Nachfolger zu „The Last of Us“ noch nicht in Sicht sei. Etwas positivere Nachrichten hält nun Creative Strategist Arne Meyer für die Fans bereit.

Den Kollegen von Videogamer erzählte er nun, dass das Team bereits Ideen für einen zweiten Teil sammeln würde. Laut Meyer würde Naughty Dog stets Geschichten erzählen, die man nach nur einem Spiel abschließen kann. Dadurch würde man sich selbst nicht in die missliche Lage bringen, einen Nachfolger entwickeln zu müssen.

Sollte man jedoch eine Spielwelt kreiert haben, von der die Fans gerne mehr erfahren möchten, würde das Team darüber nachdenken, ob es auch für das Studio interessant wäre, mehr darüber zu erzählen. „Man würde den Fans und den Entwicklern selbst einen schlechten Dienst erweisen, wenn man nicht wenigstens über einen zweiten Teil von The Last of Us nachdenken würde“, so der Community Strategist. Dennoch machte er im Interview deutlich, dass es sich hierbei keineswegs um eine Bestätigung für die Entwicklung des Spiels handelt.

The Last of Us Remastered E3 Trailer.

Quelle: Videogamer

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

* Werbung