The Last of Us Film: Game of Thrones-Star gibt Update zur Verfilmung

Philipp Schleinig 4

Seit sich Sony im November vergangenen Jahres eine Domain mit der URL thelastofusmovie.net gesichert hat, ist klar: Der Medienkonzern will das beliebte Videospiel als Kinofilm umsetzen. Seit geraumer Zeit ist für die Hauptrolle der Ellie „Game of Thrones“-Star Maisie Williams im Gespräch. Diese gab in einem Interview nun ein Update zur Videospieladaption.

The Last of Us Film: Game of Thrones-Star gibt Update zur Verfilmung

Die filmische Erzählweise von „The Last of Us“ machte es fast schon unabdingbar, den Videospiel-Hit auch auf die Leinwand zu bannen. Sony griff das Projekt auf, sicherte sich die Rechte und werkelt nun an einer passenden Film-Umsetzung. Produzent Sam Raimi („Tanz der Teufel“) und Drehbuchautor Neil Druckmann sollen sich dafür vor einiger Zeit mit „Game of Thrones“-Darstellerin Maisie Williams (Arya Stark) getroffen haben, um sie für die Hauptrolle der Ellie zu gewinnen. Williams selbst gab nun in einem Interview mit Flicks and the City (ab 9:50) Auskunft über den Stand der Dinge:

Ich traf mich mit ihnen vor einer Weile zum Mittagessen und wir haben über die Möglichkeit gesprochen, dass ich Ellie spiele. Das ist absolut spannend und ich würde das sehr gerne tun. (…) Wir haben eine Weile darüber gesprochen, dann haben sie es auf der Comic-Con verkündet, dass ich im Gespräch bin und seitdem befragen mich alle Leute in Interviews darüber. Ehrlich gesagt, würde ich es sehr gern tun und ich denke, dass auch die Verantwortlichen das gern hätten, und das ist der momentane Stand der Dinge. Es gibt kein Drehbuch, keinen Regisseur, es ist noch sehr früh für das gesamte Projekt, aber wenn alles sehr bald anläuft, denke ich, dass ich es machen werde.

Ein Fakt, den Maisie Williams im letzten Satz betont, scheint dabei besonders wichtig zu sein: „Wenn alles sehr bald anläuft…„. Jünger wird die Darstellerin nämlich nicht. Sony hat schon einst in Bezug auf die Videospielverfilmung „Uncharted“ getrödelt, so dass etwa Fan-Favorit Nathan Fillion („Firefly) aus Altersgründen nicht mehr für die Besetzung des Nathan Drake in Frage kam.

Bleibt also zu hoffen, dass der Medien-Gigant sowie Produzent Sam Raimi die Verfilmung von „The Last of Us“ mit schnellen Schritten angehen.

 

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

* gesponsorter Link